Raumsparsiphon montieren

Raumsparsiphon anbringen
5
Schwierigkeit: 
Kosten: 
Zeit: 
Aktualisiert am 20.08.2019
Ein Unterschrank für den Waschtisch ist eine praktische Angelegenheit. Nur leider bietet er meistens nicht sonderlich viel Raum. Denn auch die Ablaufrohre des Waschbeckens müssen im Schrank Platz finden. Und anders geht es nicht... Oder vielleicht doch? Wir haben die Installation eines Raumsparsiphons ausprobiert und dabei natürlich alles ganz fleißig dokumentiert. So können wir Dir jetzt zeigen, wie sich so ein Raumsparsiphon montieren lässt. Eines können wir nämlich schon verraten: Es lohnt sich!
Lange Romane sind nicht dein Ding? Dann schau Dir doch unser Video an!

Platz schaffen

  • Waschtisch mit Unterschrank
    zur Bildreihe
    © diybook | Der neue Waschtisch hat definitiv einen Unterschrank verdient. Schade nur, dass der Siphon in dem Kasten immer soviel Platz…
<>

Normalerweise fällt der Siphon unter dem Waschtisch nicht weiter auf. Sobald aber ein Unterschrank ins Spiel kommt, entsteht schnell ein Problem. Zwar haben die meisten Unterschränke für genau diesen Zweck einen Ausschnitt in ihrer Deckelplatte, so dass sich der Schrank ohne Weiteres platzieren lässt. Aber der Siphon nimmt in seinem Inneren viel Raum ein.

Wer sich davon gestört fühlt oder sogar einen Unterschrank ohne Einbuchtung aufstellen möchte, hat die Möglichkeit, einen Raumsparsiphon zu montieren. Dieser liegt deutlich mehr an der Wand an und bietet somit größeren Spielraum unter dem Waschtisch. Doch wie genau lässt sich so ein Raumsparsiphon montieren? Unsere Anleitung macht es vor!

Werkzeug und Material

  • Einzelteile des Raumsparsiphons
    zur Bildreihe
    © diybook | Ein Raumsparsiphon könnte die Lösung sein, um Platz im Unterschrank zu sparen. Zu Testzwecken wollen wir so einen…
  • Ablaufgarnitur bereit legen
    © diybook | Zuerst müssen wir das Waschbecken mit einer Ablaufgarnitur ausstatten. Mittels dieser lässt sich dann der Raumsparsiphon…
<>

Um einen Raumsparsiphon zu montieren, braucht es nur wenige ausgewählte Werkzeuge. Mit dabei sein sollten ein Zollstock, eine Ratsche mit Bitset und ein Zangenschlüssel. Für das Ablängen der Rohre werden zudem eine Gehrungslade, eine Eisensäge, Feile und Cutter gebraucht. 

Wichtigstes Material ist natürlich der Raumsparsiphon selbst, der zerlegt ausgeliefert wird. Das bedeutet, die einzelnen Rohre müssen erst zusammengeschraubt werden. Entsprechend sollten dem Set auch die passenden Dichtungen beliegen. Dazu kommt noch eine Abflussmuffe für die Wandöffnung sowie eine Ablaufgarnitur für den Waschtisch. Etwas Rohrgleitmittel kann die Arbeiten wesentlich erleichtern.

Ablaufgarnitur montieren

  • Ablaufgarnitur einsetzen
    zur Bildreihe
    © diybook | Zuerst wird die Ablaufgarnitur in den Abfluss eingesetzt, dann folgt die Fixierschraube. Sie wird von oben durch die Garnitur…
  • Schraube durch die Ablaufgarnitur führen
    © diybook | Beim Blick von unten ist zu sehen, wie die Fixierschraube durch die Ablaufgarnitur hindurch reicht. Damit ist schon alles…
  • Unterteil an Ablaufgarnitur schrauben
    © diybook | Das Unterteil der Garnitur wird auf die Fixierschraube gedreht. Das ist schnell erledigt.
  • Ablaufgarnitur festziehen
    © diybook | Die Ablaufgarnitur wird oben noch einmal ausgerichtet. Dann wird sie mit einer Ratsche und passendem Bit festgezogen –…
  • Ringadapter mit Dichtung auf Ablaufgarnitur schrauben
    © diybook | Damit wir später das Rohr des Siphons an der Ablaufgarnitur befestigen können, müssen wir nun einen Ringadapter aufschrauben.…
<>

Der erste Schritt besteht darin, die Ablaufgarnitur im Waschbecken zu befestigen. Das Oberteil wird in den Ablauf eingelegt, dann wird die lange Fixierschraube von oben eingesetzt. Diese reicht weit nach unten durch den Ablauf, so dass nun auf der Gegenseite das Unterteil aufgeschraubt werden kann. 

Nun wird die Garnitur oben noch einmal korrekt ausgerichtet, dann erfolgt der Griff zur Ratsche. Mit Hilfe eines passenden Bits wird die Ablaufgarnitur von oben festgezogen - ordentlich, aber nicht zu fest! Zum Schluss wird auf das untere Gewinde der Garnitur noch der Ringadapter befestigt. Dabei darf aber keinesfalls die Dichtung vergessen werden!

Siphon anpassen

  • Naturmaß am Raumsparsiphon nehmen
    zur Bildreihe
    © diybook | Jetzt geht es mit den Rohren des Raumsparsiphons weiter. Das Endstück soll dabei möglichst nahe an der Wand liegen. Wir halten…
  • Anschlussrohr ablängen
    © diybook | Das Endstück wird in der Gehrungslade mit Hilfe einer Eisensäge abgelängt. Auf diese Weise gelingen besonders saubere Schnitte.…
  • Schnittbereiche mit Feile und Cutter entgraten
    © diybook | Der Schnittbereich am Endes des Rohres muss natürlich noch entgratet werden. Dabei helfen eine Feile und der Cutter.
<>

Bevor sich der Raumsparsiphon montieren lässt, muss er zunächst noch an die vorhandene Raumsituation angepasst werden. Das betrifft vor allem das Endstück, das in den Abfluss der Wand führen wird. Dieses Endstück wird einmal probehalber an das Anschlussloch gehalten, und zwar so kurz wie möglich. Die benötigte Länge wird markiert.

In unserem Fall muss das Endstück insgesamt 95 mm lang ausfallen. Es wird in eine Gehrungslade gelegt und kann so mit einer Eisensäge entlang der Markierung sauber und gerade zugeschnitten werden. Die Schnittkanten werden dann noch mit Feile und Cutter sorgfältig entgratet. Danach ist alles bereit für den nächsten, entscheidenden Schritt.

Raumsparsiphon montieren

  • Abflussmuffe schmieren und einsetzen
    zur Bildreihe
    © diybook | Als nächstes kommt die Abflussmuffe an die Reihe. Sie wird mit einem Rohrgleitmittel benetzt und in das Abflussloch der Wand…
  • Anschlussrohr mit Gleitmittel versehen
    © diybook | Auch das Endstück des Siphons wird mit etwas Gleitmittel versehen. Dann wird es durch die Muffe in die Wand gesteckt.
  • Anschlussrohr in Wand setzen
    © diybook | Dank des Gleitmittels lässt sich das Rohr zügig in die Muffe einstecken und ist schon bald in Position. Das Kabel rechts dient…
<>

Nun lassen sich bereits erste Teile vom Raumsparsiphon montieren. Dazu wird zunächst die Abflussmuffe hergenommen und auf der Innenseite mit Rohrgleitmittel versehen. Danach wird die Muffe in das Abflussloch der Wand gesteckt. Ehe es weitergeht, wird auch das Rohrende des Endstücks noch mit Gleitmittel benetzt.

Dann ist alles bereit, um das Endrohr in die Wand zu schieben. Das Rohr wird an der Muffe angesetzt und gerade in die Wand gedrückt. Dank des Gleitmittels funktioniert das ohne größere Schwierigkeiten. Das Rohr sollte am Ende so aus der Wand ragen, dass das Anschlussstück nach unten zeigt. 

 

  • U-Rohr mit Flachdichtung aufschrauben
    zur Bildreihe
    © diybook | Sobald das Endrohr fest in der Wand sitzt, kann das U-Stück an dieses angeschraubt werden. Auch dabei kommt wieder eine…
  • Fallrohr mit Gleitring und Dichtung ausstatten
    © diybook | Was jetzt noch fehlt, ist der Anschluss an den Waschtisch. Das lange Fallrohr wird zuvor mit Gleitring und Abdichtung versehen,
  • Fallrohr mit optimaler Länge
    © diybook | Oftmals muss das Fallrohr ebenfalls noch korrekt ausgemessen werden. Bei diesem Projekt haben wir Glück, denn das Fallrohr…
<>

Ist das Endstück an Ort und Stelle, lässt sich das Herzstück des Raumsparsiphons montieren: das U-Rohr. Die Befestigung erfolgt dabei denkbar einfach. Zunächst wird eine Flachdichtung auf das Gewinde gesetzt. Daraufhin kann das U-Rohr ohne Weiteres an das Endstück gedreht werden. Der Bogen des U muss am Ende natürlich nach unten weisen.

Als nächstes folgt das lange Fallrohr, das die Strecke in Richtung Waschtisch überwindet. Auch hier wird zuerst die Abdichtung sichergestellt. Nachdem der Gleitring aufgezogen wurde, folgt noch der Dichtungsring. Dann wird das Fallrohr auf das U-Rohr geschraubt. Ein Zuschneiden des Fallrohres ist in diesem Fall unnötig, da es sich perfekt einfügt.

Siphon anschließen

  • Abstand zwischen Ablaufgarnitur und Fallrohr messen
    zur Bildreihe
    © diybook | Zwischen Siphon und Ablauf des Waschbeckens fehlt jetzt noch das Verbindungsstück. Damit dieses am Ende auch passt, wird…
  • Verbindungsrohr kürzen und entgraten
    © diybook | Das Verbindungsstück muss nun auf die erforderliche Länge zugeschnitten werden. Erneut kommen dabei Gehrungslade und Eisensäge…
<>

Wir konnten bereits den größeren Teil des Raumsparsiphons montieren. Doch noch fehlt der Anschluss zum Waschtisch. Zwischen Fallrohr und der Ablaufgarnitur muss noch ein Verbindungsrohr eingepasst werden. Die erforderliche Länge wird mit dem Zollstock eingemessen und an dem Verbindungsrohr markiert. Dann erfolgt wieder der Zuschnitt.

Auch hier kommen erneut Gehrungslade und Eisemsäge zum Zuge. Das Rohr wird passend in der Lade platziert, so dass es sich gerade durchschneiden lässt. Sobald der Zuschnitt erfolgt ist, werden die Schnittkanten wie gewohnt mit Feile und Cutter entgratet. Anschließend ist es schon fast geschafft!

  • Verbindungsrohr mit Gleitring und Dichtung versehen
    zur Bildreihe
    © diybook | Bevor wir das Verbindungsstück anstecken können, muss auch hier erst für die richtige Dichtheit gesorgt werden. Also ziehen wir…
  • Flachdichtung anbringen
    © diybook | Auf der anderen Seite des Verbindungsrohr legen wir eine Flachdichtung in das Gewinde ein. Damit ist alles vorbereitet, um den…
  • Verbindungsrohr einsetzen und festziehen
    © diybook | Das Verbindungsrohr wird in das Fallrohr eingesteckt und dann an der Ablaufgarnitur am Waschtisch festgeschraubt. Dann wird…
  • Abfluss testen
    © diybook | Ob der neue Siphon wirklich dicht ist, kann aber nur ein Test verraten. Und so drehen wird die Eckventile wieder auf und lassen…
<>

Wie bei den anderen Anschlussstücken muss auch hier vor jedem weiteren Schritt erst die Dichtheit sichergestellt sein. Also wird das Verbindungsstück in der bereits bekannten Weise mit Gleitring und Dichtung versehen. Zusätzlich wird in die Gewindefassung auf der anderen Seite des Rohres eine Flachdichtung eingelegt. 

Sind die Dichtungen auf beiden Seiten in Position gebracht, wird das Verbindungsrohr sowohl am Fallrohr wie auch an der Unterseite der Ablaufgarnitur befestigt. Abschließend muss noch geprüft werden, ob die Rohre wirklich dicht sind. Also werden die Eckventle aufgedreht und der Hahn geöffnet. Und siehe da: Alle Verbindungen bleiben trocken!

Das Ergebnis

  • Fertiger Raumsparsiphon
    zur Bildreihe
    © diybook | Keine Tropfen, keine Rinnsale, nichts! Der neue Siphon ist wirklich dicht und drückt sich bescheiden an die Wand. So bleibt…
<>

Damit wäre das Projekt bereits gemeistet. Im Grunde ist es nicht besonders schwierig. Praktisch jeder kann einen Raumsparsiphon montieren. Am Ende kommt es nur darauf an, umsichtig zu arbeiten und keine Dichtungen zu vergessen. Dann kann eigentlich nichts mehr schief gehen. Und die Platzersparnis durch den Raumsparsiphin kann sich durchaus sehen lassen. So soll es sein!

Ein Unterschrank für den Waschtisch ist eine praktische Angelegenheit. Nur leider bietet er meistens nicht sonderlich viel Raum. Denn auch die Ablaufrohre des Waschbeckens müssen im Schrank Platz finden. Und anders geht es nicht... Oder vielleicht doch? Wir haben die Installation eines Raumsparsiphons ausprobiert und dabei natürlich alles ganz fleißig dokumentiert. So können wir Dir jetzt zeigen, wie sich so ein Raumsparsiphon montieren lässt. Eines können wir nämlich schon verraten: Es lohnt sich!
  • Waschtisch mit Unterschrank
    © diybook | Der neue Waschtisch hat definitiv einen Unterschrank verdient. Schade nur, dass der Siphon in dem Kasten immer soviel Platz einnehmen muss. Oder gibt es vielleicht noch andere Möglichkeiten?
  • Einzelteile des Raumsparsiphons
    © diybook | Ein Raumsparsiphon könnte die Lösung sein, um Platz im Unterschrank zu sparen. Zu Testzwecken wollen wir so einen Raumsparsiphon montieren und legen schon einmal alle Einzelteile zurecht. Mit dabei sind Rohre, Dichtungen und Muffen.
  • Ablaufgarnitur bereit legen
    © diybook | Zuerst müssen wir das Waschbecken mit einer Ablaufgarnitur ausstatten. Mittels dieser lässt sich dann der Raumsparsiphon kinderleicht am Waschtisch montieren.
  • Ablaufgarnitur einsetzen
    © diybook | Zuerst wird die Ablaufgarnitur in den Abfluss eingesetzt, dann folgt die Fixierschraube. Sie wird von oben durch die Garnitur hindurch gesteckt.
  • Schraube durch die Ablaufgarnitur führen
    © diybook | Beim Blick von unten ist zu sehen, wie die Fixierschraube durch die Ablaufgarnitur hindurch reicht. Damit ist schon alles bereit, um das Gegenstück der Garnitur anzubringen.
  • Unterteil an Ablaufgarnitur schrauben
    © diybook | Das Unterteil der Garnitur wird auf die Fixierschraube gedreht. Das ist schnell erledigt.
  • Ablaufgarnitur festziehen
    © diybook | Die Ablaufgarnitur wird oben noch einmal ausgerichtet. Dann wird sie mit einer Ratsche und passendem Bit festgezogen – allerdings nicht zu fest!
  • Ringadapter mit Dichtung auf Ablaufgarnitur schrauben
    © diybook | Damit wir später das Rohr des Siphons an der Ablaufgarnitur befestigen können, müssen wir nun einen Ringadapter aufschrauben. Dabei aber nicht die Dichtung vergessen!
  • Naturmaß am Raumsparsiphon nehmen
    © diybook | Jetzt geht es mit den Rohren des Raumsparsiphons weiter. Das Endstück soll dabei möglichst nahe an der Wand liegen. Wir halten es so kurz wie möglich an und ermitteln eine benötigte Länge von 95 mm.
  • Anschlussrohr ablängen
    © diybook | Das Endstück wird in der Gehrungslade mit Hilfe einer Eisensäge abgelängt. Auf diese Weise gelingen besonders saubere Schnitte. Und die Arbeit geht schnell.
  • Schnittbereiche mit Feile und Cutter entgraten
    © diybook | Der Schnittbereich am Endes des Rohres muss natürlich noch entgratet werden. Dabei helfen eine Feile und der Cutter.
  • Abflussmuffe schmieren und einsetzen
    © diybook | Als nächstes kommt die Abflussmuffe an die Reihe. Sie wird mit einem Rohrgleitmittel benetzt und in das Abflussloch der Wand eingesetzt.
  • Anschlussrohr mit Gleitmittel versehen
    © diybook | Auch das Endstück des Siphons wird mit etwas Gleitmittel versehen. Dann wird es durch die Muffe in die Wand gesteckt.
  • Anschlussrohr in Wand setzen
    © diybook | Dank des Gleitmittels lässt sich das Rohr zügig in die Muffe einstecken und ist schon bald in Position. Das Kabel rechts dient einer Funktion des Waschtischs und hat für dieses Projekt keinerlei Bedeutung.
  • U-Rohr mit Flachdichtung aufschrauben
    © diybook | Sobald das Endrohr fest in der Wand sitzt, kann das U-Stück an dieses angeschraubt werden. Auch dabei kommt wieder eine Flachdichtung zum Einsatz. Langsam sieht der Siphon bereits nach einem Siphon aus.
  • Fallrohr mit Gleitring und Dichtung ausstatten
    © diybook | Was jetzt noch fehlt, ist der Anschluss an den Waschtisch. Das lange Fallrohr wird zuvor mit Gleitring und Abdichtung versehen,
  • Fallrohr mit optimaler Länge
    © diybook | Oftmals muss das Fallrohr ebenfalls noch korrekt ausgemessen werden. Bei diesem Projekt haben wir Glück, denn das Fallrohr passt perfekt an seinen Platz
  • Abstand zwischen Ablaufgarnitur und Fallrohr messen
    © diybook | Zwischen Siphon und Ablauf des Waschbeckens fehlt jetzt noch das Verbindungsstück. Damit dieses am Ende auch passt, wird genauestens Maß genommen.
  • Verbindungsrohr kürzen und entgraten
    © diybook | Das Verbindungsstück muss nun auf die erforderliche Länge zugeschnitten werden. Erneut kommen dabei Gehrungslade und Eisensäge zum Einsatz. Auch die Schnittkanten müssen erneut entgratet werden.
  • Verbindungsrohr mit Gleitring und Dichtung versehen
    © diybook | Bevor wir das Verbindungsstück anstecken können, muss auch hier erst für die richtige Dichtheit gesorgt werden. Also ziehen wir zuerst einen Gleitring auf das Rohr und danach die eigentliche Dichtung.
  • Flachdichtung anbringen
    © diybook | Auf der anderen Seite des Verbindungsrohr legen wir eine Flachdichtung in das Gewinde ein. Damit ist alles vorbereitet, um den Raumsparsiphon vollständig zu montieren.
  • Verbindungsrohr einsetzen und festziehen
    © diybook | Das Verbindungsrohr wird in das Fallrohr eingesteckt und dann an der Ablaufgarnitur am Waschtisch festgeschraubt. Dann wird noch einmal der Halt überprüft.
  • Abfluss testen
    © diybook | Ob der neue Siphon wirklich dicht ist, kann aber nur ein Test verraten. Und so drehen wird die Eckventile wieder auf und lassen das Wasser fließen.
  • Fertiger Raumsparsiphon
    © diybook | Keine Tropfen, keine Rinnsale, nichts! Der neue Siphon ist wirklich dicht und drückt sich bescheiden an die Wand. So bleibt jede Menge Platz im Unterschrank. Perfekt!
<>

Ein Unterschrank macht sich gut als Accessoire zu jedem Waschbecken. Beim Einbau gibt es meist allerdings ein Problem: den Siphon unter dem Waschbecken! Viele Kästen sind deshalb so entworfen, dass sie den Siphon aufnehmen. Dadurch geht natürlich jede Menge Stauraum verloren. Doch Alternativen scheint es nicht zu geben... Oder vielleicht doch?

In dieser Video-Anleitung demonstrieren wir, wie sich unter dem Waschbecken ein Raumsparsiphon montieren lässt. Mit diesem findet der Unterschrank genügend Platz, und faule Kompromisse sind unnötig. Wenn man einen Raumsparsiphon montieren möchte, bleibt es jedoch nicht aus, auch die Rohre zu kürzen. Zum Glück lernst Du im Video, wie das funktioniert! Als schau gleich rein!

Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.