Miele Trockner – Luftkanal reinigen

Flusenteppich vom Lüftungsgitter ziehen
2
Der Trockner streikt und signalisiert: "Luftwege reinigen"! So weit, so bekannt. Erfahrene Nutzer ziehen jetzt den Flusenfilter aus der Tür, machen ihn sauber und schon kann es weitergehen. Theoretisch... Was aber, wenn in der Praxis die Fehlermeldung trotzdem nicht verschwindet? Gehört das Gerät jetzt in die Werkstatt? Zum Glück nicht! Wir demonstrieren an einem Miele Trockner, wo das wirkliche Problem liegt und wie es zu lösen ist. Kurz und gut: Wir erklären, wie Du den Luftkanal reinigen kannst!

Atemlos

  • Fehlermeldung Luftfilter reinigen
    zur Bildreihe
    © diybook | Was will uns diese Meldung sagen? Ein Anruf beim Service konnte das Problem jedenfalls nicht lösen. Darum wird es Zeit, dass…
<>

Der gemeine Wäschetrockner ist sehr pflegebedürftig. So sind etwa nach jedem Trocknungsvorgang die Flusensiebe zu prüfen und zu reinigen, sonst bleibt dem fleißigen Helfer bald die Luft weg. In diesem Fall verweigert das Gerät den Betrieb und zeigt eine Fehlermehldung wie "Luftwege reinigen" oder "Luftfilter reinigen". Auch Miele Trockner bilden hier keine Ausnahme.

Spätestens jetzt wird die Tür am Trockner geöffnet, um das Flusensieb herauszuziehen und die angesammelten Textilreste zu entfernen. Nur was, wenn danach noch immer nichts läuft? Was die wenigsten wissen: Es gibt es noch weitere Stellen am Wäschetrockner, die regelmäßig gereinigt werden müssen. Wir stellen sie in dieser Anleitung vor und erklären insbesondere, wie man an einem Miele Trockner den Luftkanal reinigen muss. Danach sollte die Fehlermeldung dann endgültig Geschichte sein.

Sicherheit und Werkzeug

  • Trockner aus der Steckdose ziehen
    zur Bildreihe
    © diybook | Wie immer gilt: Zuerst ist der Trockner vom Stromnetz zu nehmen! Außerdem müssen alle im eigenen Land geltenden Regeln und…
<>

Bevor der Trockner genauer unter die Lupe genommen wird, muss unbedingt erst der Netzstecker aus der Steckdose gezogen werden. Nur wenn das Gerät stromlos ist, kann daran sicher gearbeitet werden! Zudem sind immer alle im jeweiligen Land geltenden Vorgaben und Bestimmungen einzuhalten. Nicht vergessen: Strom kann lebensgefährlich sein!

So erstaunlich es klingt, aber für die folgenden Wartungsarbeiten benötigen wir nichts weiter als einen Schlitzschrauber, ggf. einen Luftdruck-Kompressor und etwas fließendes Wasser. Der Wäschetrockner wird dabei nicht aufgeschraubt. Alle nötigen Handgriffe erfolgen über vorhandene Wartungszugänge. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass auch technisch weniger Erfahrene die Schritte problemlos ausführen können.

Flusenfilter säubern

  • Flusenfilter entfernen
    zur Bildreihe
    © diybook | Auf der Suche nach unserem Problem kümmern wir uns erst einmal um die einfachsten Lösungsmöglichkeiten. Also wird zunächst das…
  • Flusenfilter reinigen
    © diybook | Das Flusensieb gehört eigentlich nach jedem Trocknungsvorgang gereinigt. Der Flusenteppich kann einfach mit den Fingern…
<>

Erscheint an Deinem Miele Trockner die Fehlermeldung "Luftwege reinigen", solltest Du zuerst einmal die Flusenfilter überprüfen. Allseits bekannt ist das Flusensieb direkt in der Gerätetür. Um es zu begutachten, muss nur die Gerätetür geöffnet und das Sieb aus der Innenseite der Tür herausgezogen werden. Das sollte ohnehin nach jedem Durchlauf gemacht werden.

An dem Sieb sammeln sich jede Menge Flusen. Der einfachste Weg sie abzustreifen ist der, einen kleinen Ballen davon zwischen die Finger zu nehmen und mit diesem die restlichen Flusen abzuwischen. Das ist nicht nur einfach, sondern geht auch schnell. Danach widmen wir uns der Rückseite des Filters.

  • Flusenfilter öffnen
    zur Bildreihe
    © diybook | Nach erfolgter Reinigung drehen wir das Flusensieb um und begutachten die Rückseite. Das breite Flusengitter lässt sich ohne…
  • Schaumstoff-Filter entnehmen
    © diybook | Eingelegt in das Flusengitter findet sich ein Filter aus Schaumstoff. Will man bei einem Miele Trockner jeden Luftkanal…
  • Schaumstoff-Filter säubern
    © diybook | Der Einfachheit halber wird der Schaumstoff-Filter unter fließendem Wasser ausgewaschen.
<>

Auf der Rückseite befindet sich ein breiteres Flusengitter, unter dem eine Einlage aus Schaumstoff sitzt. Um diese Einlage genauer untersuchen zu können, öffnen wir zunächst das Flusengitter am Schnellverschluss. Die Abdeckung wird beiseite gelegt und der Schaumstoff-Filter herausgezogen.

Natürlich ist auch diese Filtereinlage mit Staub bedeckt. Also halten wir sie unter fließendes Wasser und waschen sie einmal gründlich aus. Danach wird der Filter zum Trocknen ausgelegt, und wir haben Zeit, uns um die nächsten Problemstellen an unserem Miele Trockner zu kümmern.

  • Flusensiebe aus dem Türrahmen entfernen
    zur Bildreihe
    © diybook | Am unteren Rahmen der Tür sitzen ebenfalls kleine Flusensiebe, die sich herausnehmen lassen. Darunter entdecken wir weitere…
  • Filtereinlagen entnehmen und begutachten
    © diybook | Wie sich zeigt, sind diese Filtereinlagen ebenfalls mit Staub zugesetzt. Das Reinigen der Luftwege kann also auch hier nicht…
  • Filtereinlagen mit Wasser reinigen
    © diybook | Auch diese Filter werden unter fließendem Wasser gereinigt. In der Folge können wir sie als Fehlerquelle ausschließen.
<>

Diese finden sich diesmal an der unteren Innenseite des Türrahmens. Auch hier sitzen links und rechts zwei schmale Luftfilter, die durch Gitter abgedeckt sind. Die Gitter lassen sich dabei ohne Weiteres von Hand entfernen. Darunter finden sich wiederum zwei Filtereinlagen, die nun herausgenommen werden.

Auch die beiden Filterstreifen werden nun unter fließendem Wasser gründlich ausgewaschen und danach zum Trocknen ausgelegt. Doch die Arbeit hat damit noch kein Ende. Denn es gibt noch mehr Luftwege am Trockner, die inspiziert gehören. So müssen wir etwa noch den Luftkanal reinigen.

Kondensatorfilter überprüfen

  • Wartungsklappe öffnen
    zur Bildreihe
    © diybook | Wo lässt sich an einem Miele Trockner sonst noch ein Luftkanal reinigen? Da wäre zum einen die Wartungsklappe in der unteren…
  • Kondensatordeckel aufmachen
    © diybook | Unter der Wartungsklappe sitzt der Kondensatordeckel. Wird dieser abgenommen, zeigt sich erneut ein Schaumstoff-Filter, der…
  • Filter unter dem Kondensatordeckel herausnehmen
    © diybook | In unserem Fall war der Filter unter dem Kondensatordeckel noch sauber. Sollten sich hier jedoch Verschmutzungen zeigen, müssen…
<>

Bevor es soweit ist, widmen wir uns noch einem anderen wichtigen Kontrollpunkt: der Wartungsklappe an der unteren linken Ecke des Trockners. Wird diese abgezogen, kommt darunter ein weiterer Verschluss zum Vorschein. Es handelt sich um den Kondensatordeckel, der nun ebenfalls geöffnet werden muss.

Dazu wird der Sperrriegel entsichert und der Deckel nach unten geklappt. Nun ist ein Handgriff sichtbar, den wir prompt benutzen, um den Kondensator-Filter aus dem Schacht zu ziehen. Der Schaumstoff-Filter wirkt in seiner Formgebung fast wie ein Schwammbrett. Arg verschmutzt ist er allerdings in unserem Falle nicht. So bleibt nur noch ein wichtiger Wartungspunkt offen.

Luftkanal reinigen

  • Lüftungsgitter abnehmen
    zur Bildreihe
    © diybook | An der unteren rechten Ecke des Trockners befindet sich ein Lüftungsgitter, das zum eigentlichen Luiftkanal der Maschine führt.…
  • Flusenteppich beseitigen
    © diybook | Und an dieser Stelle scheinen wir die Ursache unseres Problems gefunden zu haben. Ein dicker Flusenteppich überzieht die…
  • Lamellen mit Luftdruck reinigen
    © diybook | Wir wollen sichergehen, dass das Reinigen des Luftkanals auch zum Erfolg führt. Mit dem Luftdruck-Kompressor befreien wir die…
  • Lüftungsgitter wieder anbringen
    © diybook | Nach getaner Arbeit verschließen wir das Lüftungsgitter wieder. Dazu wird es oben angesetzt und dann in die Öffnung gedrückt.
<>

Wenn ein Miele Trockner permanent die Fehlermeldung "Luftwege reinigen" bringt, stehen die Chancen hoch, dass man den Luftkanal reinigen muss. Dieser ist über das Lüftungsgitter an der unteren rechten Ecke des Gerätes zugänglich. Mit einem Schlitzschraubendreher lässt sich das Gitter aus seiner Verankerung hebeln, woraufhin eigentlich die Lamellen des Luftkanals zu sehen sein sollten.

In unserem Fall zeigt sich hier jedoch nur ein dicker Flusenteppich. Dieser ist dermaßen kompakt, dass er sich in einem Stück von den Lamellen ziehen lässt. Kein Wunder, dass dem Trockner die Luft wegbleibt! Damit sollten wir die Ursache für die dauernde Fehlermeldung gefunden haben. Zur Sicherheit werden die Lamellen aber noch mit dem Luftdruck-Kompressor von Reststaub befreit.

Trockner wieder einsatzbereit machen

  • Kondensator-Filter einsetzen
    zur Bildreihe
    © diybook | Der Schaumstoff-Filter des Kondensators kommt zurück an seinen Platz. Darüber wird der Kondensatordeckel angebracht.
  • Wartungsklappe anbringen
    © diybook | Jetzt fehlt noch die äußere Wartungsklappe. Auch diese setzen wir wieder ein und verschließen damit den Schacht.
<>

Ob unsere Bemühungen erfolgreich waren, kann nur ein Probelauf erweisen. Und so machen wir uns daran, die Wartungsöffnungen zu verschließen. Zuerst wird das Lüftungsgitter wieder rechts unten am Wäschetrockner angebracht. Danach schieben wir den Kondensator-Filter zurück in seinen Schacht, und zwar so, dass dabei der Handgriff nach außen zeigt.

Über dem Filter wird der Kondensatordeckel zugeklappt und mit dem Sperrhebel verschlossen. Dann folgt auch schon die Wartungsklappe. Ist diese wieder an ihrem Platz, können wir uns den restlichen Luftfiltern zuwenden.

  • Filtereinlagen in Türrahmen einsetzen
    zur Bildreihe
    © diybook | Als nächstes erhalten die Siebe im Türrahmen ihre Filtereinlagen zurück, denn diese sind inzwischen getrocknet. Auch die…
  • Großen Flusenfilter zusammenbauen
    © diybook | In einem der letzten Schritte wird das große Flusensieb auf seiner Rückseite wieder mit der Filter-Einlage ausgestattet und…
  • Flusensieb in die Tür stecken
    © diybook | Das Flusensieb wird in seine Tasche in der Tür gesteckt, womit die Wartungsarbeiten abgeschlossen wären . Nun sollte das Gerät…
<>

Im unteren Bereich des Türrahmens werden die inzwischen getrockneten Filtereinlagen wieder eingelegt. Dann werden die zugehörigen Aufsätze darüber befestigt. Anschließend kümmern wir uns um die Rückseite des großen Flusensiebs: Die Schaumstoff-Einlage wird eingepasst und schließlich mit dem Flusengitter fixiert.

Sobald das Flusensieb wieder vollständig zusammengesetzt ist, wird es zurück in die Tasche an der Innenseite der Tür gesteckt. Mehr ist hier nicht zu tun, um die Arbeiten abzuschließen. Nun müssen wir nur noch überprüfen, ob das Reinigen des Luftkanals von Erfolg gekrönt war.

Der Funktionstest

  • Wäschetrockner testen
    zur Bildreihe
    © diybook | Wir starten einen Testlauf und stellen zufrieden fest, dass der Wäschetrockner wieder funktioniert. Wer hätte vorher gedacht,…
<>

Neugierig schalten wir unseren Miele Trockner ein und warten, was passiert. Und es passiert wirklich was! Denn die Fehlermelung ist endlich verschwunden und das Gerät nimmt wieder seinen Betrieb auf.

Dieses Ergebnis ist äußerst zufriedenstellend und bestätigt, dass man unbedingt wissen sollte, wie sich an einem Miele Trockner der Luftkanal reinigen lässt. Denn so bleibt einem die teure Reparatur aufgrund einer eigentlich harmlosen Sache erspart. Und dank unserer Anleitung dürfte das Vorgehen kein Problem mehr darstellen. So muss es sein!

Der Trockner streikt und signalisiert: "Luftwege reinigen"! So weit, so bekannt. Erfahrene Nutzer ziehen jetzt den Flusenfilter aus der Tür, machen ihn sauber und schon kann es weitergehen. Theoretisch... Was aber, wenn in der Praxis die Fehlermeldung trotzdem nicht verschwindet? Gehört das Gerät jetzt in die Werkstatt? Zum Glück nicht! Wir demonstrieren an einem Miele Trockner, wo das wirkliche Problem liegt und wie es zu lösen ist. Kurz und gut: Wir erklären, wie Du den Luftkanal reinigen kannst!
  • Fehlermeldung Luftfilter reinigen
    © diybook | Was will uns diese Meldung sagen? Ein Anruf beim Service konnte das Problem jedenfalls nicht lösen. Darum wird es Zeit, dass wir mal selbst einen Blick in den Miele Trockner werfen!
  • Trockner aus der Steckdose ziehen
    © diybook | Wie immer gilt: Zuerst ist der Trockner vom Stromnetz zu nehmen! Außerdem müssen alle im eigenen Land geltenden Regeln und Bestimmungen eingehalten werden.
  • Flusenfilter entfernen
    © diybook | Auf der Suche nach unserem Problem kümmern wir uns erst einmal um die einfachsten Lösungsmöglichkeiten. Also wird zunächst das Flusensieb aus der Tür gezogen und begutachtet.
  • Flusenfilter reinigen
    © diybook | Das Flusensieb gehört eigentlich nach jedem Trocknungsvorgang gereinigt. Der Flusenteppich kann einfach mit den Fingern abgezogen oder heruntergewischt werden.
  • Flusenfilter öffnen
    © diybook | Nach erfolgter Reinigung drehen wir das Flusensieb um und begutachten die Rückseite. Das breite Flusengitter lässt sich ohne Weiteres öffnen.
  • Schaumstoff-Filter entnehmen
    © diybook | Eingelegt in das Flusengitter findet sich ein Filter aus Schaumstoff. Will man bei einem Miele Trockner jeden Luftkanal reinigen, muss auch dieser Filter vom Schmutz befreit werden.
  • Schaumstoff-Filter säubern
    © diybook | Der Einfachheit halber wird der Schaumstoff-Filter unter fließendem Wasser ausgewaschen.
  • Flusensiebe aus dem Türrahmen entfernen
    © diybook | Am unteren Rahmen der Tür sitzen ebenfalls kleine Flusensiebe, die sich herausnehmen lassen. Darunter entdecken wir weitere Filtereinlagen.
  • Filtereinlagen entnehmen und begutachten
    © diybook | Wie sich zeigt, sind diese Filtereinlagen ebenfalls mit Staub zugesetzt. Das Reinigen der Luftwege kann also auch hier nicht ausbleiben.
  • Filtereinlagen mit Wasser reinigen
    © diybook | Auch diese Filter werden unter fließendem Wasser gereinigt. In der Folge können wir sie als Fehlerquelle ausschließen.
  • Wartungsklappe öffnen
    © diybook | Wo lässt sich an einem Miele Trockner sonst noch ein Luftkanal reinigen? Da wäre zum einen die Wartungsklappe in der unteren linken Ecke des Gerätes. Sie kann mit einem Schlitzschrauber geöffnet werden.
  • Kondensatordeckel aufmachen
    © diybook | Unter der Wartungsklappe sitzt der Kondensatordeckel. Wird dieser abgenommen, zeigt sich erneut ein Schaumstoff-Filter, der Ähnlichkeit mit einem Schwammbrett hat.
  • Filter unter dem Kondensatordeckel herausnehmen
    © diybook | In unserem Fall war der Filter unter dem Kondensatordeckel noch sauber. Sollten sich hier jedoch Verschmutzungen zeigen, müssen diese nun entfernt werden.
  • Lüftungsgitter abnehmen
    © diybook | An der unteren rechten Ecke des Trockners befindet sich ein Lüftungsgitter, das zum eigentlichen Luiftkanal der Maschine führt. Das Gitter kann wie die Wartungsklappe mit Hilfe eines Schlitzschraubendrehers ausgehebelt werden.
  • Flusenteppich beseitigen
    © diybook | Und an dieser Stelle scheinen wir die Ursache unseres Problems gefunden zu haben. Ein dicker Flusenteppich überzieht die Lamellen, so dass der Kondensator keine Luft mehr bekommt. Wir ziehen den Teppich deshalb schnellstens ab.
  • Lamellen mit Luftdruck reinigen
    © diybook | Wir wollen sichergehen, dass das Reinigen des Luftkanals auch zum Erfolg führt. Mit dem Luftdruck-Kompressor befreien wir die Lamellen daher noch einmal gründlich vom restlichen Staub.
  • Lüftungsgitter wieder anbringen
    © diybook | Nach getaner Arbeit verschließen wir das Lüftungsgitter wieder. Dazu wird es oben angesetzt und dann in die Öffnung gedrückt.
  • Kondensator-Filter einsetzen
    © diybook | Der Schaumstoff-Filter des Kondensators kommt zurück an seinen Platz. Darüber wird der Kondensatordeckel angebracht.
  • Wartungsklappe anbringen
    © diybook | Jetzt fehlt noch die äußere Wartungsklappe. Auch diese setzen wir wieder ein und verschließen damit den Schacht.
  • Filtereinlagen in Türrahmen einsetzen
    © diybook | Als nächstes erhalten die Siebe im Türrahmen ihre Filtereinlagen zurück, denn diese sind inzwischen getrocknet. Auch die Filteraufsätze werden nicht vergessen.
  • Großen Flusenfilter zusammenbauen
    © diybook | In einem der letzten Schritte wird das große Flusensieb auf seiner Rückseite wieder mit der Filter-Einlage ausgestattet und verschlossen. Danach kann es an seinen Platz zurückkehren.
  • Flusensieb in die Tür stecken
    © diybook | Das Flusensieb wird in seine Tasche in der Tür gesteckt, womit die Wartungsarbeiten abgeschlossen wären . Nun sollte das Gerät wieder funktionieren.
  • Wäschetrockner testen
    © diybook | Wir starten einen Testlauf und stellen zufrieden fest, dass der Wäschetrockner wieder funktioniert. Wer hätte vorher gedacht, dass wir bei unserem Miele Trockner einfach nur den Luftkanal reinigen mussten?
<>
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.