Jomo Spülkasten zum Entkalken zerlegen

Blick auf den Flexschlauch im Jomo Spülkasten
5
Schwierigkeit: 
Kosten: 
Zeit: 
Aktualisiert am 14.08.2019
Auch ein Jomo Spülkasten ist nicht vor Kalkbildung gefeit. Die Folge: Das Ablaufventil kann nicht mehr richtig schließen und der Spülkasten rinnt. Durch eine Reinigung der Komponenten lässt sich das zwar schnell beheben. Doch dazu muss man den Spülkasten erst einmal zerlegen können. Wie das gelingt, demonstrieren wir in dieser Anleitung. Wir machen vor, wie sich ein Jomo Spülkasten zum Entkalken zerlegen lässt!

Mit Selbermachen zum Erfolg

  • Betätigungsplatte am Jomo Spülkasten
    zur Bildreihe
    © Andreas K. | Die Betätigungsplatte ist das erste Hindernis, wenn man den Unterputz-Spülkasten zum Entkalken zerlegen möchte. Um sie zu…
<>

Selten sieht man das Geld deutlicher zwischen den Fingern verrinnen, wie wenn aus der Toilettenspülung ständig Wasser nachläuft. Kein Wunder also, dass sich unsere Reparatur-Anleitung Spülkasten undicht anhaltend hoher Beliebtheit erfreut. Gelegentlich bekommen wir sogar Zuschriften, die den eigenen Fall genau dokumentieren. So sollen andere von den gemachten Erfahrungen ebenfalls profitieren können.

Auch Andreas K. aus Linz hat sich mit Hilfe unserer Anleitung daran gemacht, seinen Jomo Spülkasten selber zu reparieren. Dabei hat er die Schritte, die nötig waren, um seinen Spülkasten zum Entkalken zu zerlegen, Schritt für Schritt bildlich festgehalten. Wir geben seine Hinweise nun dankend weiter!

Spülmechanik demontieren

  • Blick auf die Betätigungsaufnahme
    zur Bildreihe
    © Andreas K. | Der Blick ist frei auf das Innenleben des Jomo-Spülkastens. Um an die Ventile zu gelangen, werden die seitlichen…
  • Betätigungshebel im Spülkasten
    © Andreas K. | Eckventil und Flexschlauch sind nun gut zu erkennen. Der Schlauch führt zum Füllventil, das ebenfalls entnommen werden soll.…
  • Mechanische Teile entnehmen
    © Andreas K. | Die beiden seitlichen Kunststoff-Zapfen werden aus ihren Halterungen gezogen. Dann ist das Modul mit den Hebeln an der Reihe…
<>

Der Zugang zum Jomo Unterputz-Spülkasten verbirgt sich hinter der Betätigungsplatte. Diese wird nach oben gedrückt, am oberen Rand vorgeklappt und dann von der Halterung abgezogen. Darunter liegt die Betätigungsaufnahme. Sie wird durch seitlich angebrachte Kunststoff-Schrauben in Position gehalten. Über das Lösen zweier Metallschrauben kann schließlich auch der Spritzschutz ausgebaut werden.

Der Blick ist nun frei auf Innenleben des Spülkastens. Der Flexschlauch verbindet das Füllventil mit dem Eckventil des Wasseranschlusses. Dieser wird zuerst einmal zugedreht. Dann werden die beiden blauen Kunststoff-Zapfen aus ihren seitlichen Verankerungen gezogen. Zuletzt folgt das Modul mit den Betätigungshebeln. Dieses wird nach oben hin abgesteckt.

Ablaufventil ausbauen

  • Füllventil im Unterputz-Spülkasten
    zur Bildreihe
    © Andreas K. | Das Füllventil rechts ist inzwischen frei zugänglich. In der Mitte sitzen die Zugstangen des Ablaufventils. All diese Teile…
  • Ablaufventil entfernen
    © Andreas K. | In einem weiteren Schritt wird der Flexschlauch vom Füllventil geschraubt. Danach ist genug Platz, um das Ablaufventil links…
  • Füllventil ausbauen
    © Andreas K. | Das Ablaufventil ist erfolgreich ausgebaut. So bleibt nur noch das Füllventil zu entfernen. Dieses wird mitsamt Halteclip…
<>

Einsehbar sind nun auch die Zugstangen am Ablaufventil. Damit liegen alle Teile offen, die entscheidend sind, wenn man den Spülkasten zum Entkalken zerlegen will. Ihr Ausbau gestaltet sich recht einfach. Zuerst wird der Flexschlauch vom Füllventil abgeschlossen. Das Ablaufventil kann dann als Ganzes aus dem Spülkasten herausgezogen werden, sobald die Verriegelung umgelegt wurde.

Als letztes fehlt noch das Füllventil. Dieses ist mit einem Halteclip am Gestellt des Spülkastens befestigt. Das Ventil wird mitsamt Clip nach oben abgezogen und aus der Wandöffnung herausmanövriert. Wer bis hierhin den Spülkasten zum Entkalken zerlegen konnte, ohne auf Schwierigkeiten zu stoßen, hat es fast geschafft!

Ventile zerlegen

  • Ablaufventil liegt frei
    zur Bildreihe
    © Andreas K. | Das Ablaufventil liegt frei und kann von Kalkablagerungen befreit werden. Hierbei ist es hilfreich, die seitlichen…
  • Zerlegtes Ablaufventil und Füllventil
    © Andreas K. | Links und in der Mitte das zerlegte Ablaufventil, rechts das Füllventil. Alle Bereiche an den Ventilen sind nun frei…
  • Leerer Spülkasten
    © Andreas K. | Außer dem Flexschlauch befindet sich nicht mehr viel im Spülkasten. Ein guter Zeitpunkt, um auch die Oberflächen im Inneren…
<>

Um das Entkalken weiter zu vereinfachen, werden auch die Ventile nach Möglichkeit noch etwas zerlegt. So lassen sich in diesem Fall z.B. am Ablaufventil die beiden seitlich angebrachten Klammern öffnen, um den Außenzylinder abzuziehen. So fällt die Reinigung bedeutend leichter. Auch der nun fast leere Spülkasten bietet Gelegenheit, die Oberflächen im Inneren einmal gründlich zu reinigen.

Und das war es auch schon! So unkompliziert lässt sich ein Jomo Spülkasten zum Entkalken zerlegen. Wenn auch Du Deinen Spezialfall dokumentieren möchtest, schreibe uns und schicke uns Bilder! Wir kümmern uns darum, dass andere Selbermacher von Deinen Erfahrungen profitieren. 

Auch ein Jomo Spülkasten ist nicht vor Kalkbildung gefeit. Die Folge: Das Ablaufventil kann nicht mehr richtig schließen und der Spülkasten rinnt. Durch eine Reinigung der Komponenten lässt sich das zwar schnell beheben. Doch dazu muss man den Spülkasten erst einmal zerlegen können. Wie das gelingt, demonstrieren wir in dieser Anleitung. Wir machen vor, wie sich ein Jomo Spülkasten zum Entkalken zerlegen lässt!
  • Betätigungsplatte am Jomo Spülkasten
    © Andreas K. | Die Betätigungsplatte ist das erste Hindernis, wenn man den Unterputz-Spülkasten zum Entkalken zerlegen möchte. Um sie zu entfernen, wird sie bei den meisten Modellen etwas nach oben gedrückt, dann an der Oberkante nach vorne gekippt und abgezogen.
  • Blick auf die Betätigungsaufnahme
    © Andreas K. | Der Blick ist frei auf das Innenleben des Jomo-Spülkastens. Um an die Ventile zu gelangen, werden die seitlichen Plastikschrauben abgedreht, so dass man die Betätigungsaufnahme herausziehen kann. Es warten zwei weitere Schrauben - diesmal aus Metall -, bevor sich auch der Spritzschutz entfernen lässt.
  • Betätigungshebel im Spülkasten
    © Andreas K. | Eckventil und Flexschlauch sind nun gut zu erkennen. Der Schlauch führt zum Füllventil, das ebenfalls entnommen werden soll. In der Mitte sitzt das Modul mit den Betätigungshebeln. Damit es weitergehen kann, wird nun das Eckventil geschlossen.
  • Mechanische Teile entnehmen
    © Andreas K. | Die beiden seitlichen Kunststoff-Zapfen werden aus ihren Halterungen gezogen. Dann ist das Modul mit den Hebeln an der Reihe. Es wird nach oben hin abgezogen.
  • Füllventil im Unterputz-Spülkasten
    © Andreas K. | Das Füllventil rechts ist inzwischen frei zugänglich. In der Mitte sitzen die Zugstangen des Ablaufventils. All diese Teile des Spülkastens sind zum Entkalken weiter zu zerlegen.
  • Ablaufventil entfernen
    © Andreas K. | In einem weiteren Schritt wird der Flexschlauch vom Füllventil geschraubt. Danach ist genug Platz, um das Ablaufventil links aus der Wandöffnung herauszuziehen. Damit das funktioniert, muss zuvor der Sperrhebel umgedreht werden.
  • Füllventil ausbauen
    © Andreas K. | Das Ablaufventil ist erfolgreich ausgebaut. So bleibt nur noch das Füllventil zu entfernen. Dieses wird mitsamt Halteclip nach oben hin aus dem Jomo Spülkasten gehoben.
  • Ablaufventil liegt frei
    © Andreas K. | Das Ablaufventil liegt frei und kann von Kalkablagerungen befreit werden. Hierbei ist es hilfreich, die seitlichen Halteclips zu lösen, um den Außenzylinder abziehen zu können.
  • Zerlegtes Ablaufventil und Füllventil
    © Andreas K. | Links und in der Mitte das zerlegte Ablaufventil, rechts das Füllventil. Alle Bereiche an den Ventilen sind nun frei zugänglich und lassen sich somit von möglichen Kalkablagerungen befreien.
  • Leerer Spülkasten
    © Andreas K. | Außer dem Flexschlauch befindet sich nicht mehr viel im Spülkasten. Ein guter Zeitpunkt, um auch die Oberflächen im Inneren des Spülkastens zu entkalken.
<>
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.