Verstopftes Waschbecken - 5 Methoden, den Abfluss zu reinigen

Abfluss mit schwer abfließendem Wasser
4.588235
Aktualisiert am 20.08.2019
Ein verstopfter Abfluss ist ärgerlich! Nicht nur, dass das Wasser schlecht abläuft, in den meisten Fällen fängt der Abfluss auch noch an, üblen Geruch im Eigenheim zu verbreiten. Im Internet gibt es dazu unzählige Tipps und Tricks. Doch welche von diesen funktionieren wirklich? Und welche Methode wird wann eingesetzt? In diesem Artikel geben wir nicht nur einen Überblick über die gängigsten Methoden, ein verstopftes Waschbecken zu reinigen, sondern hinterfragen auch die vielen angeblich funktionierenden Hausmittel.

Mechanische Reinigung des Waschbecken-Abflusses

  • Verstopftes Waschbecken reinigen
    zur Bildreihe
    © diybook | Die effektivste und schnellste, wenngleich auch nicht gerade die erstrebenswerteste Methode, ein verstopftes Waschbecken zu…
<>

Die vermutlich älteste und eine recht einfache Methode, ein verstopftes Waschbecken zu reinigen, ist die mechanische Reinigung. Gerade in der Dusche, der Badewanne und dem Waschbecken zeichnen zumeist Haare und Seifenrückstände für den verstopften Abfluss verantwortlich. Die Lösung ist simpel: Werden diese Verunreinigungen entfernt, kann das Wasser wieder abfließen. Die mechanische Reinigung ist dabei zumeist recht einfach. Mit einer dünnen Spitzzange bzw. mit Pinzetten werden die verfangenen Haare so gut wie möglich von oben aus dem Waschbecken-Abfluss entfernt. 

Gelingt das nicht, dann kann auch der Siphon bei einem Waschbecken ohne Weiteres zerlegt und gereinigt werden. Wie das geht, zeigt der Artikel Waschbecken-Siphon reinigen. Im Falle einer Dusche mit einem wartungsfreundlichen Siphon gelingt das mit der folgenden Anleitung: Duschabfluss reinigen. Aber Achtung: Bei Badewannen mit einem gewöhnlichen Siphon und keinem Wartungsfenster sollte der Siphon keinesfalls abgeschraubt werden! Denn das dichte Wiederanbringen ist nicht so einfach und ein resultierender Wasserschaden alles andere als lustig.

In den meisten Fällen gelingt die mechanische Reinigung aber und schafft Abhilfe bei verstopften Abflüssen. Aufgrund einer sehr hohen Erfolgsaussicht ist diese Methode auch zeitlich gesehen konkurrenzfähig.

Chemische Abfluss-Reinigung

  • Chemische Abflussreinigung
    zur Bildreihe
    © diybook | Eine andere Methode, den Abfluss von Verunreinigungen zu befreien ist die Verwendung von Rohrreinigern. Diese werden in den…
<>

Eine Alternative zur mechanischen Reinigung ist die Bekämpfung des verstopften Abflusses mit Chemie. Dazu wird meist ein Viertel Liter eines Abflussreinigers in den verstopften Abfluss geleert und dann 2-8 Stunden zugewartet. Danach wird nochmals mit warmen Wasser nachgespült, und die Verstopfung sollte behoben sein. Die Hersteller versprechen Erfolg und werben damit, Haare und Seifenreste zuverlässig aufzulösen. Zudem empfehlen sie, zur Vorbeugung das Produkt regelmäßig zu verwenden.

So einfach die Anwendung aber auch ist, die Wartezeit von 2 Stunden, bei hartnäckigen Verstopfungen über Nacht, ist nicht zu vernachlässigen. Zudem schlagen die Rohreiniger mit 4-5 Euro zu Buche. Da diese Rohrreiniger ihren primären Verwendungszweck im Siphon haben, ist ihre Anwendung vor allem bei Badewannen oder Duschabflüssen gefragt, die nicht so einfach zerlegt bzw. gereinigt werden können. Bei allen mechanisch zu reinigenen Abflüssen sollte der Umwelt zuliebe auf die mechanische Reinigung zurückgegriffen werden.

Abflussreinigung mit Druck

Eine andere Methode, ein verstopftes Waschbecken zu reinigen, ist mit Druck. Zu den bewährten Methoden gehört der Pömpel oder auch die Saugglocke. Fast ein jeder nennt dieses hilfreiche Instrument sein Eigen. Um dieses Werkzeug aber effektiv einzusetzen, ist es wichtig, den Abfluss luftdicht abzuschließen. Bei Waschbecken und Badewannen bereitet das oftmals Schwierigkeiten. Ist das aber geschafft (Tipp: mit Gummihandschuh den Überlauf zuhalten) dann kann mit dem Pömpel richtig viel Druck und Sog aufgebaut und so die Verstopfung beseitigt werden. 

Diese Methode ist besonders effektiv bei Verstopfungen unbekannter Art, die tiefer im Rohr liegen und damit unersichtlich sind. Haare lassen sich damit allerdings nicht in Luft auflösen. Möglicherweise wird durch die Bearbeitung aber ein Teil der Haare befreit, sodass der Abfluss wieder besser abläuft. Die bessere Methode wäre dann aber wieder die mechanische Reinigung.

Achtung: Vorsicht ist bei durch Druckluft wirkenden Rohrreiniger-Geräten wie Pango, Drain Buster und anderen geboten. Denn nicht bloß einmal wurde damit der Siphon einer Badewanne abgesprengt. Auch von anderen zweifelhaften Methoden wie der Reinigung des Abflusses mit dem Gartenschlauch bzw. der Verwendung von Cola und Mentos wird abgeraten. Das Abwassersystem ist kein druckfestes System!

Abflussreinigung mit Hilfe einer Rohrreinigungsspirale

  • Rohrreinigungsspirale
    zur Bildreihe
    © diybook | Schon etwas professioneller gelingt die Reinigung tief sitzender Verunreinigungen mit einer Rohrreinigungsspirale bzw. einem…
<>

Waren die mechanische, die chemische und die Reinigung mit Druck erfolglos und fließt das Wasser im Waschbecken immer noch nicht ab, dann kann eine Reinigungsspirale, besser noch ein Rohreinigungsgerät helfen. Diese Methode ist ebenfalls eine mechanische Methode, ein verstopftes Waschbecken wieder frei zu bekommen. Jedoch liegt dann die Verstopfung zumeist nicht im Siphon, sondern im dahinter liegenden Abflussrohr.

Bei Anwendung dieses Gerätes ist es wichtig zu wissen, welcher Typ von Siphon vorliegt und ob die Spirale durch das Waschbecken eingeführt werden kann oder ob man diese besser in das Abflussrohr einführen sollte. Letzteres ist sicher die bessere Methode, da dabei einige Biegungen von Anfang an vermieden werden.

Die Anwendung ist aber denkbar einfach: Die Spirale wird unter ständigem Rechtsdrehen in den Abfluss eingeschoben. Bei Widerstand wird die Spirale fixiert und unter Rechtsdrehung mit leichtem Druck weiter eingeführt, bis die Verstopfung gelöst ist. Die Investition ist zwar Anfangs etwas höher, dafür kann man später aber richtig Geld sparen.

Abflussreinigung mit Hausmitteln

  • Hausmittel zum Abfluss-Reinigen
    zur Bildreihe
    © diybook | Backpulver: das Hausmittel schlechthin! Es soll bei Schimmel wie auch bei verstopften Abflüssen helfen. Stimmt das? Nun, fast!…
<>

Die Abflussreinigung mit Hausmitteln ist eines der beliebtesten Themen im Internet. Doch was ist wirklich dran? Kann man mit Backpulver und Essig tatsächlich einen verstopften Abfluss reinigen? Hilft Kaffeesatz vor schlechten Gerüchen? Sind Salz, Essig und Natron so effektiv wie Rohrreiniger?

Nun, hinter den meisten Mythen steckt auch ein Funken Wahrheit. Doch wie viel? Fakt ist, dass alle Methoden durchaus ihre Berechtigung haben und in manchen Fällen das Problem des verstopften Waschbeckens auch lösen können. Das Wundermittel schlechthin gibt es aber nicht. So wird Wasser, das aus einer oben aufgeschnittenen Plastikflasche mit Druck in den Abfluss gepresst wird, ein festsitzendes Objekt durchaus lösen können. Verfangene Haare bleiben aber, wo sie sind. Ebenso wenig werden Backpulver und Essig eine tief sitzende Verstopfung lösen, wohl aber immerhin die einen oder anderen Haare den Abfluss heraufsprudeln. Diese können dann per Hand entfernt werden.

Wie die weiter oben genannten Methoden haben auch die Hausmittel verschiedene Wirkungsweisen, die entweder auf einer chemischen oder physikalischen Reaktion (Druck bzw. Sog) beruhen. Auf diese Weise lassen sich teils Seifenreste, Fettrückstände, Haare bzw. fest sitzende Objekte lösen und lockern. Ob die einzelnen Methoden aber auch Haare auflösen können, verraten wir in einem anderen Artikel.

Fazit

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die Reinigung eines verstopften Waschbeckens zu 95 % mit einer manuellen Reinigung beseitigt werden kann. Dafür müssen lediglich die Haar- und Seifenrückstände aus dem Abfluss entfernt werden. Das gelingt im besten Fall von oben. Im schlechtesten Fall kann es notwendig werden, den Siphon in seine Einzelteile zu zerlegen. 

Weitere 4 % der Verstopfungen liegen tiefer im Sipfon bzw. dem Abfluss und können dann nur mehr mit Hilfe eines Pömpels bzw. einer Spirale gelöst werden. Rohreiniger und andere chemisch wirkende Haumittel versagen dann, wo vielleicht eine einfache PET-Flasche schon hilft. 

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die richtige Methode, ein verstopftes Waschbecken zu reinigen, immer von der Art der Verstopfung abhängt und dass es für jede Art eine bzw. mehrere gute Möglichkeiten gibt, das Problem zu lösen.

Name

leichte Verstopfungen (Haare und Seife) tiefer liegende Verstopfung Reinigung des WCs Anschaffung bzw. laufende Kosten
Manuelle Reinigung (mechanische Reinigung) sehr gut nicht möglich nicht möglich keine Kosten
Rohrreiniger (chemische Rohrreiniger) gut nicht möglich nicht möglich 2 Euro je Anwendung
Pömpel (druckbasierte Reinigung) weniger gut gut gut ca. 5 Euro
Rohrreinigungsspirale bzw. -gerät weniger gut sehr gut sehr gut ca. 30 Euro
Haushaltsmittel weniger gut nicht möglich nicht möglich 1 Euro je Anwendung

 

Ein verstopfter Abfluss ist ärgerlich! Nicht nur, dass das Wasser schlecht abläuft, in den meisten Fällen fängt der Abfluss auch noch an, üblen Geruch im Eigenheim zu verbreiten. Im Internet gibt es dazu unzählige Tipps und Tricks. Doch welche von diesen funktionieren wirklich? Und welche Methode wird wann eingesetzt? In diesem Artikel geben wir nicht nur einen Überblick über die gängigsten Methoden, ein verstopftes Waschbecken zu reinigen, sondern hinterfragen auch die vielen angeblich funktionierenden Hausmittel.
  • Verstopftes Waschbecken reinigen
    © diybook | Die effektivste und schnellste, wenngleich auch nicht gerade die erstrebenswerteste Methode, ein verstopftes Waschbecken zu reinigen, ist die Reinigung von Hand. Auf diese Weise wird die Verstopfung sofort behoben, ohne Gefahr zu laufen, dass sich diese Verunreinigungen tiefer im Abflussrohr ablagern.
  • Chemische Abflussreinigung
    © diybook | Eine andere Methode, den Abfluss von Verunreinigungen zu befreien ist die Verwendung von Rohrreinigern. Diese werden in den Abfluss geschüttet und müssen je nach Grad der Verstopfung für 2-8 Stunden im Abfluss verbleiben.
  • Rohrreinigungsspirale
    © diybook | Schon etwas professioneller gelingt die Reinigung tief sitzender Verunreinigungen mit einer Rohrreinigungsspirale bzw. einem Rohrreinigungsgerät. Für einen verstopften Siphon sind diese Gerät allerdings ungeeignet und entfalten ihre volle Wirkung erst im Abflussrohr.
  • Hausmittel zum Abfluss-Reinigen
    © diybook | Backpulver: das Hausmittel schlechthin! Es soll bei Schimmel wie auch bei verstopften Abflüssen helfen. Stimmt das? Nun, fast! Denn die Wirkung ist begrenzt, sodass unter Reinigung eher die Bekämpfung des unangenehmen Geruchs als die Beseitigung der Verstopfung zu verstehen ist.
<>
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

Kommentare

Wie du heute noch Hilfe bei verstopften Abflüssen und Lösungen findest und durch vorbeugen dich verhälst!
Guten Tag!
Meiner Meinung nach ist Vorsorgen besser als nachsorgen
Dabei ist es sinnvoll, allgemein gültige Regeln für alle Haushaltsmitglieder zu vereinbaren und deren Einhaltung regelmäßig zu überprüfen.
Zu diesen Regeln gehört unter anderem:
1. In der Toilette dürfen nur übliche Mengen an Toilettenpapier entsorgt werden.
2. Kleine Utensilien wie Schmuck und Haarklammern dürfen nicht im Waschbecken aufbewahrt werden.
3. Haare in der Duschwanne und in Waschbecken werden mit den Händen entfernt.
4.Speisereste in der Küchenspüle müssen nach dem Abwasch mit einem Küchentuch entsorgt werden.
5.Dinge wie Gips, Eiklar oder auch Kleber dürfen nicht über den Abfluss entsorgt werden und gehören direkt in den Hausmüll.
6. Ich habe unter allen Abflüssen in meiner Wohnung Rohrlüfter eingebaut. Ein Rohrbelüfter kann eine Menge Probleme lösen. aber mit ein wenig Geschick und dem richtigen Zubehör kann man den Belüfter auch selbst installieren
7.Abflussverstopfung – Selbsthilfe zum Abfluss reinigen Du findest auf meiner Seite garantiert Tipps, die Du bislang noch nicht gehört hast und Lösungen, die auch Dir dabei auch kostengünstig helfen werden.

Ich empfehle es mit Druckrohrreinigern zu versuchen. Bin selber in der Branche tätig-
Am Besten funkt. der a2000 Abflussreiniger - gibts z.B. bei Amazon

findet ihr hier : [Link entfernt]

Hallo Stephan, Druckrohrreiniger bergen leider immer eine Gefahr, sodass man diese nur  dort anwenden sollte wo es auch wirklich Sinn macht und die Gefahr an Folgeschäden abschätzbar klein ist. Viele Grüße

Mein Abfluss war verstopft. Ich habe ein Spülmittel genommen, in den Abfluss gegeben und kochend heißes Wasser in den Abfluss zum Spülmitltel gegossen, Der Abfluss im Spülmittel ist wieder frei.

Ein wirksames Mittel gegen ein verstopftes Waschbecken sind auch einfache Gebiss- oder Zahnspangenreinigertabletten, auch gegen etwas tiefer sitzende Verstopfungen, weil sie Haare auflösen können. Die Tablette dazu einfach direkt im Abfluss auflösen lassen und ein paar Minuten warten. Dann füllt man das Waschbecken komplett mit Wasser und zieht dann den Stöpsel. Der Druck spült dann die Verstopfung raus. Wenn es nicht klappt, einfach noch mal probieren. Wichtig ist, dass Wasser hinterher noch ein bisschen laufen zu lassen, weil die Tabletten nicht nur Haare und anderen Dreck zersetzen können, sondern auch manche Rohre angreifen.
Die Tabletten gibts für wenig Geld in der Drogerie oder im Supermarkt.

Hallo Petra, vielen Dank für den tollen Tipp. Viele Grüße

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.