Spielgeräte im Garten : Spaß für die Kleinen, Erholung für die Großen

Spielgeräte im Garten
5
Aktualisiert am 08.09.2020
Mit Kindern bleibt nichts beim Alten. Weder im Haus, noch im Garten. Sind die Kleinen einmal mal selbst mobil werden die ersten Spielgeräte im Garten angeschafft. Doch was darf es sein? Sandkiste oder Spielturm? Eins schon mal vorweg: Genauso wie das Mobiliar im Haus, werden sich die Spielgeräte im Garten ständig verändern.

Der Garten mit Kindern: Ständig im Wandel

Erst mit Kindern merkt man, wie schnell die Jahre ins Land ziehen. Kaum haben sie die ersten Schritte gemacht, gehen sie in den Kindergarten, wechseln zur Schule und wachsen rasend schnell zu eigenständigen jungen Menschen heran. Jede dieser Phasen ist ein einziger Lernprozess, aber nicht nur für die Kinder, sondern vor allem auch für die Eltern.

Vielfältige Spielmöglichkeiten können dabei das Leben – gerade für die Erwachsenen – erleichtern. Und nein, wir sprechen hier nicht von Smartphones und anderen Spielkonsolen. Auch wenn sie die wohl einfachste Möglichkeit sind Kinder zu beschäftigen. Kinder brauchen Bewegung und frische Luft! Einmal im Freien angekommen, sind Fernseher und Spielkonsole nämlich ganz schnell vergessen. Und im Freien gibt es unheimlich viel zu entdecken.

Glücklich schätzen können sich dabei all jene die einen Garten Ihr Eigen nennen. Denn dann haben die Kinder die Möglichkeit sich im Freien auszutoben und Ihre schier unendliche Energie, zumindest zu einem kleinen Teil, zu verbrauchen. Reichen anfangs noch die Wiese, der eine oder andere Stock und ein paar Steine, steigen mit zunehmendem Alter die Anforderungen an die Spielgeräte. Der Garten ist daher, wie auch unsere Kinder, im ständigen Wandel.

Das erste Spielgerät: Die Sandkiste

Eines der ersten Spielgeräte ist sicherlich die Sandkiste im Garten. Ein riesiger Spaß, gerade im Sommer wenn sich die Sandkiste mit Hilfe von Wasser allmählich in ein Sumpfgebiet verwandelt. Spätestens aber, wenn die Kinder nach 10 Minuten spielen - im Sand paniert - ins Haus laufen, kommt bei den Eltern meist die Ernüchterung. Denn trotz strikter Regeln, das Haus sandig nicht zu betreten, bleibt ein solches Malheur meist kein Einzelfall. Trotzdem ist die Sandkiste wohl immer eines der ersten Spielgeräte im Garten. Es gibt doch nichts Schöneres als wenn unsere Kleinen Spaß haben und sich wohl fühlen.

Kinder wollen hoch hinaus

  • Kinder wollen hoch hinaus
    © diybook | Die Kombination aus einer Schaukel samt Rutsche ist ideal für Kinder unterschiedlichen Alters.
<>

Nach der Sandkiste wachsen die Spielgeräte im Garten. Denn auch die Kinder wollen hoch hinaus. Ein Spielturm, eine Schaukel oder Rutsche sind angesagt. Je nach Größe des Gartens wird das Gerät wohl etwas kleiner oder größer ausfallen. Das Angebot ist riesig und reicht von ganzen Burgen bis hin zu altersgerechten und eventuell kleineren Kombinationen. Und eines haben alle gemeinsam: Sie versprechen jede Menge Spaß. Gerade für kleinere Gärten eignet sich eine Kombination aus einer Schaukel samt Rutsche. Auch eignet sich diese Kombination hervorragend für Kinder unterschiedlichen Alters. Zumal es dafür auch jede Menge Zubehör gibt, das gerade ältere Kinder wieder anspricht. Bei Wickey findet Ihr eine Vielzahl von Spieltürmen zum Schmökern.

Wickey Smart Dash – Die Schaukel mit Rutsche

  • Smart Dash in Einzelteilen
    © diybook | Die Anzahl der Teile ist überschaubar. Einmal sortiert sollte der Aufbau im Nu gelingen.
  • Benötigtes Werkzeug
    © diybook | Neben einem Akkuschrauber mit verschienen Bits und Bohrern, sollte auch ein 17er Steckschlüssel samt Nuss zur Verfügung stehen.
  • Aufbau bitte zu zweit
    © diybook | Der Aufbau ist mit der beiliegenden Anleitung problemlos zu schaffen. Aber bitte zu zweit!
<>

Da die erste Schaukel bereits gefährlich schief steht und weiterer Nachwuchs die Liebe zum Schaukeln entdeckt hat, haben wir die Schaukel Smart Dash von Wickey ausprobiert. Das ist wie bereits erwähnt eine Kombination aus zwei Schaukeln und einer Rutsche. Perfekt für unsere Rasselbande.

Der Aufbau war problemlos zu bewerkstelligen. Wobei wir schon von uns behaupten können über handwerkliches Geschick zu verfügen. Der Aufbau sollte allerdings von zwei Erwachsenen ausgeführt werden. Denn alleine kommt man an manchen Stellen einfach nicht weiter. Leider ist das ein Projekt bei dem die Kinder selbst nicht wirklich viel mitarbeiten können, gerade am Anfang. Wenn das Schaukelgestell aber einmal steht, dürfen dann auch die Kleinen ein wenig Hand anlegen.

Die Materialien sind solide und robust, sodass das Gerät - einmal fertig gestellt – nicht wackelt und Sicherheit verspricht. Wir sind nach dem Aufbau vollends zufrieden. Lediglich beidseitige Querbalken über der Rutsche wären als Absturzsicherung wünschenswert. Auch die Rutsche könnte eine etwas dickere Wandstärke vertragen. Aber wenn man das Preis-Leistungsverhältnis betrachtet, dürfen wir an dieser Stelle nicht meckern. Denn mit zwei weiteren Balken und 3 Minuten Arbeit sind auch diese Erweiterungen schnell geschafft.

Wenig Aufwand – Viel Spaß

  • Die Tester bei der Arbeit
    © diybook | Nichts ist schöner als ein neues Spielgerät auszuprobieren. Unsere vier Tester haben mit dem neuen Spielgerät sichtlich viel…
<>

Das neue Spielgerät kommt sichtlich an. Sofort nach dem Aufbau haben sich unsere Tester dran gemacht, das Smart Dash ausgiebig zu testen. Und egal ob 3 Jahre, 7 Jahre oder 10 Jahre. Am Ende haben Sie alle viel Spaß mit dem neuen Spielgerät.

Bei der Auswahl der Spielgeräte im Garten kann man grundsätzlich nichts falsch machen, solange man auf das Alter der Kinder Rücksicht nimmt. Ein 3 Meter Turm ist für unseren 3 jährigen sicher fehl am Platz. Sehr wichtig ist es aber auch auf Qualität der Spielgeräte zu achten. Weniger, weil man befürchten müsste, dass das Spielgerät unter den Kindern zusammenbricht. Sondern vielmehr in Sachen Spielqualität.

Denn der Spielspaß ist nur von kurzer Weile, wenn sich die Kinder bei jedem Versuch sich dem Spielgerät zu nähern einen oder mehrere Schiefer einziehen. Denn Spätestens nach dem dritten Mal werden die Kinder darauf verzichten einen weiteren Versuch zu starten.

Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

  • Selbermachen

    Sandkasten selber bauen

    Ein Traum wird wahr: In dieser Anleitung machen wir vor, wie einfach sich ein Sandkasten selber bauen lässt – natürlich in bester DIY-Manier!

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.