Himbeeren schneiden – Erträge steigern

Himbeeren schneiden im Sommer
4.5
Aktualisiert am 04.09.2017
Himbeeren sind ein beliebtes Naschobst im Nutzgarten. Ganz ohne Pflege geht es aber nicht, wenn dieser Spaß erhalten bleiben soll. Damit die Pflanzen auch auf Dauer leckere Früchte liefern, empfiehlt es sich, den Strauch nach der letzten Ernte etwas auszuschneiden. Doch wie genau lassen sich Himbeeren schneiden, ohne dass die Pflanze darunter leidet? In diesem kleinen Überblick erklären wir, wann und auf welche Weise das Schneiden von Himbeeren zu einem optimalen Ergebnis führt.

Himbeeren verjüngen

  • Reifende Himbeere am Strauch
    zur Bildreihe
    © diybook* | Die Früchte der Himbeeren zählen wohl zu den liebsten Naschereien im Nutzgarten. Damit die Ernte aber dauerhaft üppig…
  • Himbeerspalier im Nutzgarten
    © diybook* | An diesem Spalier finden die Himbeerstöcke zwar beste Voraussetzungen zum Wachsen vor. Damit aber auch im nächsten Jahr die…
<>

Himbeeren gehören zweifellos zu den Klassikern im Obst- und Nutzgarten. Sobald die Früchte reif werden, locjken sie mit ihrer hellroten Farbe und laden so zum Naschen ein. Was weniger bekannt ist: Tatsächlich gibt es zahlreiche Sorten, die sich insbesondere durch Fruchtgrößen, Ertrag, Erntezeit und Reife unterscheiden.

Und noch etwas ist wichtig. Besonders auf guten und fruchtbaren Böden entwickeln Himbeeren mehr Ruten, als für sie gut ist. Dadurch werden die Pflanzen und nachfolgend auch die Erträge und Fruchtgrößen auf Dauer gemindert.Damit die Erträge über Jahre stabil bleiben, sollte man rgelmäßig die Himbeeren schneiden.

Die Sommerkur

  • Alte Triebe auswählen
    zur Bildreihe
    © diybook* | Die alten Ruten müssen weichen, es sollen nur sechs bis acht jüngere Triebe verbleiben. Getragene Ruten sind anhand der alten…
  • Alte Ruten bodennah abschneiden
    © diybook* | Sobald die alten Ruten ausgemacht sind, werden diese über dem Boden vollständig abgeschnitten. Eine scharfe Gartenschere darf…
<>

Himbeeren tragen besser, wenn sich die Kraft aus der Wurzel in einigen Ruten konzentrieren kann. Daher empfiehlt sich zumindest einmal im Jahr ein Ausschneiden der alten Ruten. Zuvor muss jedoch eine Auswahl getroffen werden, wo der Schnitt erfolgt. Voraussetzung: ein aufmerksames Auge!

Die Schnittmaßnahmen werden durchgeführt, sobald die Stöcke ausgetragen haben, die Ernte abgeschlossen ist und keine neuen Früchte mehr ausgebildet werden. Getragene Ruten lassen sich an den alten Fruchtständen gut erkennen. Sie werden in Bodennähe mit einer scharfen Gartenschere abgeschnitten.

Höhere Erträge sichern

  • Bodennahe Triebe abschneiden
    zur Bildreihe
    © diybook* | Auch jüngere und schwache Triebe werden bei der Gelegenheit entfernt. So kann sich die Kraft der Pflanze voll und ganz auf die…
  • Geschnittene Himbeeren am Spalier
    © diybook* | Die sommerlichen Schnittmaßnahmen sind abgeschlossen. Im Herbst kann schließlich eine weitere Verjüngung stattfinden; vor…
<>

Nicht nur alte Ruten werden entfernt. Auch junge oder schwache Ruten sind über dem Boden zurückzuschneiden. Am Ende sollen allenfalls die sechs bis acht kräftigsten Ruten pro Stock übrig bleiben. Alle anderen Triebe werden vollständig zurückgeschnitten.

Im Folgejahr zeigt sich deutlich, warum man die Himbeeren schneiden sollte: Die Erträge werden besser, die Früchte größer und die Pflanzen weniger krankheitsanfällig. Es lohnt sich also, die wenigen Pflegemaßnahmen für die Himbeeren zu berücksichtigen.

Der Herbstschnitt

  • Lange Triebe am Spalier fixieren
    zur Bildreihe
    © diybook* | Um das Wachstum der Himbeeren zu steuern und zu unterstützen, werden längere Triebe noch an das Spalier gebunden. Das schont…
  • Fruchtansatz der Himbeeren
    © diybook* | Der Lohn für die Mühen: Im nächsten Jahr werden die Himbeeren wieder üppig reifen und große Früchte ausbilden. Es lohnt sich,…
<>

Mehr ist gar nicht zu tun, um bei Himbeeren zuverlässig die Erträge zu steigern. Wuchern die Himbeerstöcke jedoch schon seit einigen Jahren, sollten sie im Herbst nach Abschluss der Vegetation und dem Laubfall ggf. geteilt und verjüngt werden.

Der Schnitt von den Sträuchern sollte nicht auf dem Kompost landen. Aber als Müll enden muss er auch nicht! Die abgeschnittenen Ruten können entblättert und bis zum nächsten Frühjahr eingelagert werden. So haben die Hölzer Gelegenheit abzutrocknen. Die langen Triebe eignen sich hervorragend, um in der folgenden Saison als Stützen für niedrige Erbsen oder andere kleine Kletterpflanzen zu dienen.

Himbeeren sind ein beliebtes Naschobst im Nutzgarten. Ganz ohne Pflege geht es aber nicht, wenn dieser Spaß erhalten bleiben soll. Damit die Pflanzen auch auf Dauer leckere Früchte liefern, empfiehlt es sich, den Strauch nach der letzten Ernte etwas auszuschneiden. Doch wie genau lassen sich Himbeeren schneiden, ohne dass die Pflanze darunter leidet? In diesem kleinen Überblick erklären wir, wann und auf welche Weise das Schneiden von Himbeeren zu einem optimalen Ergebnis führt.
  • Reifende Himbeere am Strauch
    © diybook* | Die Früchte der Himbeeren zählen wohl zu den liebsten Naschereien im Nutzgarten. Damit die Ernte aber dauerhaft üppig ausfallen kann, sind die Himbeeren bisweilen zu schneiden.
  • Himbeerspalier im Nutzgarten
    © diybook* | An diesem Spalier finden die Himbeerstöcke zwar beste Voraussetzungen zum Wachsen vor. Damit aber auch im nächsten Jahr die Ernte stimmt, folgen Schnittmaßnahmen, sobald keine Früchte mehr wachsen.
  • Alte Triebe auswählen
    © diybook* | Die alten Ruten müssen weichen, es sollen nur sechs bis acht jüngere Triebe verbleiben. Getragene Ruten sind anhand der alten Fruchtstände zu identifizieren.
  • Alte Ruten bodennah abschneiden
    © diybook* | Sobald die alten Ruten ausgemacht sind, werden diese über dem Boden vollständig abgeschnitten. Eine scharfe Gartenschere darf hier nicht fehlen!
  • Bodennahe Triebe abschneiden
    © diybook* | Auch jüngere und schwache Triebe werden bei der Gelegenheit entfernt. So kann sich die Kraft der Pflanze voll und ganz auf die ausgewählten Ruten konzentrieren.
  • Geschnittene Himbeeren am Spalier
    © diybook* | Die sommerlichen Schnittmaßnahmen sind abgeschlossen. Im Herbst kann schließlich eine weitere Verjüngung stattfinden; vor allem dann, wenn die Pflanzen recht stark wuchern dürfen.
  • Lange Triebe am Spalier fixieren
    © diybook* | Um das Wachstum der Himbeeren zu steuern und zu unterstützen, werden längere Triebe noch an das Spalier gebunden. Das schont die Pflanzen!
  • Fruchtansatz der Himbeeren
    © diybook* | Der Lohn für die Mühen: Im nächsten Jahr werden die Himbeeren wieder üppig reifen und große Früchte ausbilden. Es lohnt sich, im Sommer die Himbeeren zu schneiden!
<>
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.