AEG Waschmaschine - Motorkohlen / Kohlebürsten wechseln

Motorkohlen wechseln - Nicht verbrauchte Motorkohle bzw. Kohlebürste
4.714285
Schwierigkeit: 
Kosten: 
Zeit: 
Aktualisiert am 09.03.2018
Die Waschmaschine stottert, rüttelt oder macht gar nichts mehr? Dann ist schnelle Hilfe gefragt! Denn wer kann schon ohne Waschmaschine? Wenn der Motor nicht mehr dreht, sind meist aber nur die Motorkohlen schuld. Das Prüfen bzw. Tauschen der Kohlebürsten ist dabei auch selbst zu bewerkstelligen. Wir zeigen, wie dieses Projekt im Handumdrehen gelingt.
Lange Romane sind nicht dein Ding? Dann schau Dir doch unser Video an!

Problembeschreibung

Das Problem defekter Motorkohlen bzw. Kohlebürsten ist relativ einfach zu erkennen. Der Motor dreht nicht mehr richtig an bzw. steht zur Gänze. Die Kohlen sind mit einer Druckfeder gespannt und laufen auf dem Kollektor des Motors. Sind die Kohlen verbraucht, lässt die Druckkraft der Kohlen nach und die Motorkohlen berühren den Kollektor (Messinglamellen) nur mehr ungenügend. Das Resultat ist bekannt: Die Maschine schleudert nicht bzw. dreht nicht mehr. 

Abhilfe schafft nur das Kohlebürsten-Wechseln. Dieser Artikel zeigt, wie der Tausch der Motorkohlen gelingt!

Sicherheitshinweis

  • Sicherheit geht vor
    zur Bildreihe
    © diybook | Das Wichtigste kommt zuerst: die eigene Sicherheit! Wie bei allen Arbeiten mit Strom ist darauf zu achten, den Strom allpolig…
<>

Für Arbeiten an elektrischen Geräten und Anlagen gibt es Richtlinien, die eingehalten werden müssen. Die Sicherheit steht in jedem Fall an erster Stelle! Bevor also an einem elektrischen Gerät gearbeitet wird, ist dafür zu sorgen, dass dieses stromlos und nicht mehr an die Wasserleitung angeschlossen ist. Grundsätzlich sollte daher auch der Inhalt des Artikels Sicheres Arbeiten an elektrischen Anlagen und Leitungen bekannt sein.

Zudem ist anzumerken, dass beim selbstständigen Öffnen des Geräts die Herstellergarantie verfällt und im schlimmsten Fall das Gerät zusätzlich Schaden nimmt. Ist es allerdings schon kaputt und die Garantie abgelaufen, spielen solche Bedenken keine große Rolle mehr.

Werkzeug und Material

Für den Tausch der Motorkohlen bzw. das Wechseln der Kohlebürsten sind insbesondere bei diesem Waschmaschinen-Typ (Elektrolux/ Zanussi/ AEG Lavamat Exklusiv Protex) nicht viele Werkzeuge vonnöten. Erforderlich sind lediglich ein Schraubenschlüssel-Satz und eine Spitzzange. 

An Material werden auch nur neue Kohlebürsten (4006020152) benötigt. Die passenden Kohlebürsten können auf Schraub-Doc bezogen werden. Dort findest Du mit der entsprechenden Typennummer die richtigen Kohlebürsten für Deine Waschmaschine. Zum Beispiel für das oben beschriebene Modelle einmal die original Kohlebürsten oder aber auch die günstigeren alternativ Kohlebürsten. Achte bitte immer auf die Kaufeinheit, denn die Kohlebürsten müssen immer paarweise getauscht werden.

Hinteren Gerätedeckel entfernen

  • Hinteren Gerätedeckel öffnen
    zur Bildreihe
    © diybook | Um an den Motor der Waschmaschine zu gelangen, muss bei diesem Modell (AEG Lavamat Exclusiv Protex) der hintere Gerätedeckel…
  • Hinteren Gerätedeckel entfernen
    © diybook | Nun ist es ein Leichtes, auch den Deckel zu entfernen. Einfach wegziehen und das Innenleben der Waschmaschine liegt frei.
  • Übersicht
    © diybook | Ist der Deckel abgenommen, gibt sich sofort das große Antriebsrad zu erkennen. Ein Stück darunter befindet sich der Motor, der…
<>

Der Zugang zum Motor und den Motorkohlen ist relativ einfach. Um diese zu erreichen muss lediglich der rückwärtige Gehäusedeckel abgenommen werden.

Dazu werden zunächst alle den Deckel fixierenden Sechskantschrauben entfernt. Danach kann der Gehäusedeckel sehr einfach abgezogen werden. 

Nach dem Öffnen des Geräts präsentiert sich die große Riemenscheibe besonders markant. Ein gutes Stück darunter, auf der rechten Seite befindet sich der Motor, der auch die Kohlebürsten beherbergt. Um die Kohlebürsten zu wechseln, muss der Motor zunächst ausgebaut werden.

Motor ausbauen

  • Riemen lösen
    zur Bildreihe
    © diybook | Zuerst aber wird der Riemen selbst gelöst. Dazu wird dieser vorsichtig vom Antriebsrad gedreht.
  • Kabel vom Motor abstecken
    © diybook | Danach werden vom Motor alle Stecker abgesteckt. Zuerst das Strom- und Steuerkabel, dann die Erdung.
<>

Der erste Schritt beim Ausbauen des Motors ist das Entfernen des Riemens. Dieser wird dazu langsam von der Riemenscheibe gedreht. Danach werden die Kabel des Motors abgesteckt - zuerst das Versorgungs-/ Steuerkabel, dann die Erdung. 

Ist das geschafft, können jetzt auch die Schrauben des Motors gelöst und entfernt werden. Dieser Motor ist mit vier Schrauben am Bottich befestigt. Zwei befinden sich sehr zugänglich und sichtbar an der Rückseite, zwei weniger sichtbar und zugänglich tiefer im Gerät.

  • Schrauben lösen
    zur Bildreihe
    © diybook | Um den Motor zu entfernen, müssen in Summe vier Schrauben gelöst werden. Die vorderen zwei sind gut sichtbar und zugänglich.
  • Hintere Schrauben lösen
    © diybook | Die hinteren Schrauben sind ein wenig versteckt und schlechter zu erreichen. Und keine Sorge: Der Motor fällt nicht einfach…
  • Motor entfernen
    © diybook | Um den Motor nun zu entfernen, muss dieser zunächst aus seiner Aufhängung geschoben und ausgefädelt werden. Für Ersteres genügt…
<>

Sind die Schrauben einmal gelöst, fällt der Motor aber nicht gleich vom Bottich, denn er steckt gut fixiert in einer Aufnahme. 

Um den Motor nun zu entfernen, wird dieser durch einen kurzen, nicht allzu kräftigen Schlag zur Gerätemitte hin aus der Führung gelöst. Achtung: Hierbei muss der Motor sehr wohl festgehalten werden, damit dieser nicht am Boden der Waschmaschine einschlägt. Jetzt nur mehr ausfädeln und der Motor ist ausgebaut.

Kohlebürsten wechseln: Waschmaschinen-Motorkohle ausbauen

  • Motorkohlen
    zur Bildreihe
    © diybook | Einmal ausgefädelt, zeigen sich an der Rückseite auch die Motorkohlen. Das sind die hinten angebrachten länglichen, schwarzen…
  • Rechte Motorkohle abstecken und abschrauben
    © diybook | Zum Tauschen der Motorkohlen wird zunächst das Kabel der Kohle abgesteckt, dann werden die zwei Schrauben mit einem…
  • Verbrauchte Motorkohle
    © diybook | Ist die Kohle kürzer als 20 mm, so ist sie in jedem Fall zu tauschen.
<>

Einmal ausgebaut, zeigen sich die Motorkohlen sehr schön an der Rückseite des Elektromotors. Der erste Schritt beim Ausbauen der Motorkohlen ist es, zunächst die angeschlossenen Kabel abzustecken. Dann werden die zwei Schrauben, die die Kohlebürsten in Position halten, gelöst und die Motorkohle kann abgenommen werden.

Es zeigt sich, dass diese Kohlebürsten schon mehr als verbraucht sind. Denn ist vom Kohlestift weniger als 20 mm zu sehen, sollten diese in jedem Fall getauscht werden.

Kohlebürsten wechseln: Neue Motorkohle einbauen

  • Rückseitige Arretierungszapfen einer neuen Motorkohle
    zur Bildreihe
    © diybook | Neue Kohlen sind deutlich länger. Wichtig ist auf den Schliff der Kohlen (angeschrägte Laufflächen) zu achten. Zapfen an der…
  • Neue Motorkohle anschrauben
    © diybook | Beim Einsetzen der Kohlen ist ein wenig Geschick gefragt, denn die Kohle muss zugleich angedrückt, fixiert und angeschraubt…
  • Kabel der Motorkohle wieder anstecken
    © diybook | Abschließend wird das Kabel wieder angesteckt, und eine Motorkohle ist getauscht. Ein kurzes Andrehen verrät, ob die Motorkohle…
  • Zweite Motorkohle tauschen
    © diybook | Motorkohlen werden immer paarweise getauscht, daher wird mit der zweiten Seite ebenso verfahren.
<>

Die neue Kohlebürste zeigt sich hier von einer ganz anderen Seite. Denn sie ist deutlich länger! Die Zapfen an der Unterseite der Kohlebürste helfen dabei, die Bürste genau auszurichten, sodass die Motorkohle perfekt am Kollektor (Messinglamellen) anliegt. Das ist wichtig, denn liegt die abgeschrägte Lauffläche der Kohlebürste falsch an, wird der Motor nicht drehen und das Reparieren der Waschmaschine wäre alles andere als gelungen.

Für das Montieren der neuen Kohlebürste ist nun Gefühl gefragt, denn die Kohlebürste muss gleichzeitig eingedrückt, festgehalten und verschraubt werden.

Ist das geschafft, wird nun auch das Kabel wieder angesteckt. Derselbe Vorgang wird für die zweite Motorkohle wiederholt. Perfekt - das Kohlebürsten-Wechseln geht ins Finale!

Waschmaschinen-Motor wieder einbauen

  • Motor wieder einfädeln und anschrauben
    zur Bildreihe
    © diybook | Ist das geschafft, wird der Motor wieder eingefädelt, in die Aufhängung geschoben und wieder mit dem Bottich verschraubt.
  • Riemen über die Riemenscheibe spannen
    © diybook | Danach kann der Riemen der Waschmaschine wieder montiert werden. Dieser wird dazu langsam auf die Riemenscheibe aufgedreht.
  • Motor anschließen
    © diybook | Es folgt das Anschließen des Motors. Zuerst wird die Erdung angeschlossen, dann erst das Steuerkabel.
<>

Sind die Motorkohlen getauscht, kann der Motor wieder eingebaut werden. Dazu wird dieser in die Maschine eingefädelt, am Bottich aufgehängt und mit den vier Sechskantschrauben gesichert. 

Danach muss auch der Antriebsriemen wieder aufgesetzt werden. Dieser wird über die Motorwelle gelegt und dann auf die Riemenscheibe aufgedreht.

Jetzt folgt das Anschließen des Motors. Hierfür wird zunächst das Erdungskabel angesteckt, erst danach folgt das Kabel des Motors.

Antriebsriemen einrichten

  • Riemen läuft nicht mittig
    zur Bildreihe
    © diybook | Jetzt folgt die Kontrolle des Riemens. Dieser läuft auf der Riemenscheibe nicht ganz mittig. Eine Korrektur ist angesagt. Dazu…
  • Ausgerichteter Riemen
    © diybook | Jetzt sieht das schon besser aus! Der Riemen läuft mittig und ist gut gespannt.
<>

Die Kohlebürsten sind gewechselt und auch der Motor ist wieder eingebaut. Eigentlich Zeit, die Reparatur abzuschließen. Aber Moment, nicht so schnell! Denn der folgende Schritt bzw. die anstehende Kontrolle ist wichtig! Der Riemen muss auf ordnungsgemäßen Sitz hin überprüft werden.

Und siehe da, noch sitzt der Riemen nicht richtig! Dieser muss möglichst mittig auf der Riemenscheibe laufen. Um das zu korrigieren, wird der Riemen an der Welle des Motors um eine Rille vom Motor weg verschoben. Die Riemenscheibe wird um eine Runde gedreht , sodass der Riemen sich ausrichtet und langsam in die Mitte wandert. Perfekt - so soll der Riemen laufen!

Ergebnis

  • Gerätedeckel schließen
    zur Bildreihe
    © diybook | Zeit, den rückseitigen Gehäusedeckel wieder aufzusetzen und die Reparatur abzuschließen. Dann ist es geschafft: Die…
<>

Jetzt ist es Zeit, die Waschmaschine zu schließen und die Reparatur zu beenden. Dazu wird der rückseitige Gehäusedeckel wieder eingesetzt und alle Sechskantschrauben werden eingedreht. 

Fertig! Das Wechseln der Kohlebürsten war ein voller Erfolg und die Waschmaschine dreht wieder fröhlich dahin. Da kommt Freude auf! 

Die Waschmaschine stottert, rüttelt oder macht gar nichts mehr? Dann ist schnelle Hilfe gefragt! Denn wer kann schon ohne Waschmaschine? Wenn der Motor nicht mehr dreht, sind meist aber nur die Motorkohlen schuld. Das Prüfen bzw. Tauschen der Kohlebürsten ist dabei auch selbst zu bewerkstelligen. Wir zeigen, wie dieses Projekt im Handumdrehen gelingt.
  • Sicherheit geht vor
    © diybook | Das Wichtigste kommt zuerst: die eigene Sicherheit! Wie bei allen Arbeiten mit Strom ist darauf zu achten, den Strom allpolig abzuschalten. Im Fall von Elektrogeräten wird dazu ganz einfach der Netzstecker gezogen. Zudem sollte bei einer Waschmaschine auch das Wasser abgedreht bzw. die Maschine vom Wasseranschluss abgeschlossen werden. Dann kann es auch schon damit losgehen, die Motorkohlen der Waschmaschine zu wechseln.
  • Hinteren Gerätedeckel öffnen
    © diybook | Um an den Motor der Waschmaschine zu gelangen, muss bei diesem Modell (AEG Lavamat Exclusiv Protex) der hintere Gerätedeckel entfernt werden. Dazu werden alle den Deckel fixierenden Sechskantschrauben entfernt.
  • Hinteren Gerätedeckel entfernen
    © diybook | Nun ist es ein Leichtes, auch den Deckel zu entfernen. Einfach wegziehen und das Innenleben der Waschmaschine liegt frei.
  • Übersicht
    © diybook | Ist der Deckel abgenommen, gibt sich sofort das große Antriebsrad zu erkennen. Ein Stück darunter befindet sich der Motor, der für das Tauschen der Motorkohlen ausgebaut werden muss.
  • Riemen lösen
    © diybook | Zuerst aber wird der Riemen selbst gelöst. Dazu wird dieser vorsichtig vom Antriebsrad gedreht.
  • Kabel vom Motor abstecken
    © diybook | Danach werden vom Motor alle Stecker abgesteckt. Zuerst das Strom- und Steuerkabel, dann die Erdung.
  • Schrauben lösen
    © diybook | Um den Motor zu entfernen, müssen in Summe vier Schrauben gelöst werden. Die vorderen zwei sind gut sichtbar und zugänglich.
  • Hintere Schrauben lösen
    © diybook | Die hinteren Schrauben sind ein wenig versteckt und schlechter zu erreichen. Und keine Sorge: Der Motor fällt nicht einfach herab - selbst dann nicht, wenn alle vier Schrauben gelöst und entfernt sind.
  • Motor entfernen
    © diybook | Um den Motor nun zu entfernen, muss dieser zunächst aus seiner Aufhängung geschoben und ausgefädelt werden. Für Ersteres genügt ein kurzer Schlag nach hinten aus. Der Motor ist dabei aber festzuhalten.
  • Motorkohlen
    © diybook | Einmal ausgefädelt, zeigen sich an der Rückseite auch die Motorkohlen. Das sind die hinten angebrachten länglichen, schwarzen Teile.
  • Rechte Motorkohle abstecken und abschrauben
    © diybook | Zum Tauschen der Motorkohlen wird zunächst das Kabel der Kohle abgesteckt, dann werden die zwei Schrauben mit einem Sechskantschlüssel gelöst.
  • Verbrauchte Motorkohle
    © diybook | Ist die Kohle kürzer als 20 mm, so ist sie in jedem Fall zu tauschen.
  • Rückseitige Arretierungszapfen einer neuen Motorkohle
    © diybook | Neue Kohlen sind deutlich länger. Wichtig ist auf den Schliff der Kohlen (angeschrägte Laufflächen) zu achten. Zapfen an der Unterseite helfen hier bei der Aus- und Einrichtung der Kohlen. Das verhindert aber nicht, dass die Kohlen nicht seitenverkehrt angebracht werden könnten. Diese müssen sauber am Kollektor (den Messinglamellen) anliegen.
  • Neue Motorkohle anschrauben
    © diybook | Beim Einsetzen der Kohlen ist ein wenig Geschick gefragt, denn die Kohle muss zugleich angedrückt, fixiert und angeschraubt werden.
  • Kabel der Motorkohle wieder anstecken
    © diybook | Abschließend wird das Kabel wieder angesteckt, und eine Motorkohle ist getauscht. Ein kurzes Andrehen verrät, ob die Motorkohle richtig sitzt. Ist ein Scharren, Kratzen oder ein anderes unpassendes Geräusche zu vernehmen, dann ist es besser, nochmals alles zu kontrollieren. Sind keine Geräusche zu hören, dann ist alles in bester Ordnung.
  • Zweite Motorkohle tauschen
    © diybook | Motorkohlen werden immer paarweise getauscht, daher wird mit der zweiten Seite ebenso verfahren.
  • Motor wieder einfädeln und anschrauben
    © diybook | Ist das geschafft, wird der Motor wieder eingefädelt, in die Aufhängung geschoben und wieder mit dem Bottich verschraubt.
  • Riemen über die Riemenscheibe spannen
    © diybook | Danach kann der Riemen der Waschmaschine wieder montiert werden. Dieser wird dazu langsam auf die Riemenscheibe aufgedreht.
  • Motor anschließen
    © diybook | Es folgt das Anschließen des Motors. Zuerst wird die Erdung angeschlossen, dann erst das Steuerkabel.
  • Riemen läuft nicht mittig
    © diybook | Jetzt folgt die Kontrolle des Riemens. Dieser läuft auf der Riemenscheibe nicht ganz mittig. Eine Korrektur ist angesagt. Dazu wird der Riemen beim Motor ganz einfach eine Rille nach außen geschoben und am Antriebsrad gedreht.
  • Ausgerichteter Riemen
    © diybook | Jetzt sieht das schon besser aus! Der Riemen läuft mittig und ist gut gespannt.
  • Gerätedeckel schließen
    © diybook | Zeit, den rückseitigen Gehäusedeckel wieder aufzusetzen und die Reparatur abzuschließen. Dann ist es geschafft: Die Motorkohlen sind getauscht und die Waschmaschine läuft wieder einwandfrei!
<>

Oft kommt es überraschend: Die Waschmaschine ruckelt, stottert und stellt schließlich ganz den Dienst ein. Das sieht nicht gut aus - vor allem nicht, wenn die Garantiezeit um ist. Was allerdings die wenigsten wissen: Hier muss kein kompletter Motorschaden vorliegen! Denn meistens ist nur ein kleines Detail daran schuld, dass die Trommel streikt.

Auf dem Kollektor des Motors laufen Kohlebürsten, die sich mit der Zeit abnutzen. Wird die Druckkraft der Kohle zu schwach, stellt die Trommel das Drehen und Schleudern ein. Zeit also, die Kohlebürsten zu tauschen! Hat die Waschmaschine keine Garantie mehr, schaffen Heimwerker das auch allein. Und diese Video-Anleitung hilft dabei! Denn sie zeigt Schritt für Schritt, wie sich die Motorkohlen tauschen lassen. So hat die Maschine schnell wieder den Dreh raus!

Die Waschmaschine stottert, rüttelt oder macht gar nichts mehr? Dann ist schnelle Hilfe gefragt! Denn wer kann schon ohne Waschmaschine? Wenn der Motor nicht mehr dreht, sind meist aber nur die Motorkohlen schuld. Das Prüfen bzw. Tauschen der Kohlebürsten ist dabei auch selbst zu bewerkstelligen. Wir zeigen, wie dieses Projekt im Handumdrehen gelingt.
Werkzeuge: 
Steckschlüsselsatz
Steckschlüsselsatz
Steckschlüssel gehören zur unverzichtbaren Grundausstattung einer jeden Werkstatt und und sollten in jeder Werkzeugkiste zu finden sein. Ein Steckschlüsselsatz besteht dabei immer aus einem Antrieb und einem Antriebskopf - dem eigentlichen Werkzeug.
Spitzzange
Spitzzange
Die Spitzzange, ob gerade oder krumm, ist ein äußerst praktisches Werkzeug wenn es darum geht kleinere Gegenstände zu greifen oder auf engem Raum zu arbeiten. Überall dort wo es darum geht feine Arbeiten durchzuführen ist diese ein muss für den Heimwerker.

Unterstütze uns

Wenn Du durch die selbstständige Reparatur Deines Gerätes bares Geld sparst, vergiss uns bitte nicht! Mit dem Kauf Deines benötigten Ersatzteils auf Schraub-Doc oder einer völlig freiwilligen Spende haben wir auch in Zukunft die Möglichkeit, Dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

Aber auch einen Daumen hoch für unsere Videoanleitungen und Mundpropaganda wissen wir zu schätzen. Mehr zu diesem Thema findest Du auf der Seite Sponsoring.

 

 

Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

Kommentare

Meine Waschmaschine hat zwar schon einige Jahre auf dem Buckel funktioniert bis zum Schleudern immer noch gut. Das Problem, Motor läuft beim Schleudern kurz an und bleibt danach stehen.
Was könnte die Ursache sein?

Hallo Geschwill, vielen Dank für Deine Nachricht. Dafür können mehrere Ursachen verantwortlich sein. Zum einen natürlich die Kohlebürsten. Zum anderen könnte aber auch der Tachogenerator daran schuld sein. Welches Modell hast Du denn und hast Du Dir schon die Kohlen angesehen? Viele Grüße

Hallo,
wir haben eine AEG L 6060 Waschmaschine. Auf einmal war der Strom weg. Kann es sein, dass das Netzteil defekt ist. Kann ein anderes Teil ausgewechselt werden und wie kann ich das feststellen ? Für eure Hilfe bedanke ich mich im voraus.
Mit freundlichen Grüßen
Joachim Söll

Hallo Joachim, wenn gar nichts mehr geht, können zwei Dinge daran Schuld sein. Erstens wäre es möglich, dass der Entstörfilter kaputt gegangen ist, sodass kein Strom mehr zur Platine und dem Rest der Waschmaschine gelangt. Dieses kann man mit einem Multimeter recht einfach durchmessen. Wenn dieser allerdings in Ordnung ist, wäre ein Platinenschaden die zweite wahrscheinlichste Ursache. Hierbei hilft dann eigentlich nur ein Tausch der Platine. Alternativ könnte man versuchen die Platine zu reparieren. Bei AEG Maschinen haben wir hierbei allerdings keine Erfahrung. Viele Grüße

Hallo,ich hoffe das ihr mir helfen könnt.....
Ich habe einen AEG Lavamat Turbo waschtrockner. Waschen tut sie ohne Probleme. Beim trocknen kommt nach ca.10 min die Fehlermeldung E10.
Flussensieb wird regelmäßig gereinigt. In der Bedienungsanleitung steht das dann nicht genug Wasser zu laufen kann...... aber der Code blinkt nur beim trocknen auf ,nicht beim waschen..... an was könnte es noch liegen?
Lg Martina

Hallo Martina, nun das kann mehrere Ursachen haben. Eine der ertsen Dinge die ich überprüfen würde ist das Magnetventil. Da sollte ein Dreifachventil verbaut sein, aber genaueres kann ich Dir sagen wenn Du uns die PNC-Nummer schickst. Viele Grüße

Ich habe eine Siemens wm12s440 /05 fd 8707 200145 diese lief bis gestern ohne probleme .
Heute morgen kein waschen möglich. Gibt Wasser rein und saugt auch ab. Trommel bewegt sich nicht mehr aber von Hand geht es ist frei beweglich. Schleudert nicht mehr. Hat 1 Minute angezeigt .

Hallo Hansi, wirf mal oben einen Blick rein. Das klingt fast nach Riemen, sofern Du den Motor hörst. Wenn Du den Motor nicht hörst, sind es vermutlich nur die Kohlen. Wenn Du weitere Unterstützung brauchst schreib uns einfach an kundendienst@schraub-doc.de. Da helfen wir Dir gerne mit Rat und Ersatzteilen weiter. Viele Grüße

Guten Tag: warum läuft meine Waschmaschine von AEG ohne Erdungskabel am Motor einwandfrei und mit Erdungskabel am Motor steht sie still und macht keinen Mux?

Hallo Doreen, kannst Du uns da ein Foto zukommen lassen? Wie bist Du denn darauf gekommen sowas zu probieren? Wenn es wirklich die Erdung ist, bitte nicht einschalten und lieber einen Techniker kommen lassen. Das ist gar nicht gut so. Viele Grüße

Hallo,
heute hat meine Waschmaschine AEG Ökolavamat 9565 während des Schleuderns mit einem sehr lauten Seufzen ihren Dienst eingestellt.Gleichzeitig ist auch die Sicherung im SI-Kasten rausgesprungen. Es hat ein wenig gestunken. Zugegeben, die Maschine ist sehr alt, hat aber bis jetzt mit sehr gutem Ergebnis gewaschen. Was kann die Ursache sein? Vielen dank für eine hilfreiche Antwort.

Hallo Petronella, das klingt nach Kohlebürsten bzw. Motorschaden. Das müsste man sich genauer ansehen, was alles kaputt gegangen ist. Viele Grüße

Vielen Dank! Dann werde ich mal versuchen, neue Kohlebürsten zu kaufen und einzubauen.
Wenn es nicht die Kohle ist, dann muss wohl eine neue Waschmaschine her!

super Anleitung, habe die Kohlen getauscht, jetzt läuft sie wieder.

Danke
PS: Ich hätte auch gerne die neue Kohle bei Euch gekauft, aber ich habe sie nicht gefunden.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.