Vogelhaus selber bauen

Fertig vorbereitete Einzelteile für das Vogelhaus
2.333335
Aktualisiert am 09.10.2019
Im Winter haben es unsere gefiederten Freunde im Garten wahrlich nicht leicht, denn das Nahrungsangebot für überwinternde Vögel fällt bei Schnee und Kälte spärlich aus. Zeit also, das Vogelhaus aufzustellen! Doch Moment! Diesmal soll es nicht irgendwas sein. Wir wollen ein Vogelhaus mit Stil. Und deshalb bauen wir es lieber gleich selbst. Begleite uns dabei! Wir demonstrieren in dieser Anleitung, wie sich ein kreatives Vogelhaus selber bauen lässt!
Lange Romane sind nicht dein Ding? Dann schau Dir doch unser Video an!

Ganz nach Plan

  • Plan auf Holzplatte übertragen
    zur Bildreihe
    © diybook | Der erste Schritt, wenn man ein Vogelhaus selber bauen will, ist das Design. Die Konturen der einzelnen Bauteile werden dann…
  • Plan als Vorlage herunterladen
    © diybook | Wer keine eigenen Entwürfe für das Vogelhaus zu Papier bringt, kann auf die Schablonen für das diybook Vogelhaus zurückgreifen.…
<>

Im Winter gehören Vogelhäuschen in fast jedem Garten zum guten Ton. Doch Formen und Farben wiederholen sich schnell, denn die meisten Futterhilfen sind fertig im Handel erworben. Wer dagegen auf ein Vogelhaus der besonderen Art Wert legt, muss selbst zu Hammer und Nagel greifen.

Grundsätzlich sind der Individualität dabei keine Grenzen gesetzt. Wem jedoch die Zeit oder die Fantasie fehlt, um sich eine eigene Konstruktion zu überlegen, kann getrost auf unsere Vorlagen für das diybook Vogelhaus zurückgreifen. Dort findest Du Schablonen für alle Teile, die Du für das selbstgemachte Vogelhaus brauchst.

Material und Werkzeug

Der Materialbedarf für unser kleines Projekt ist übersschaubar. Gebraucht wird eine ca. 1 m² große Holzplatte, aus der die einzelnen Bauteile augeschnitten werden. Außerdem benörigen wir passende rostfreie Schrauben, einige Holzdübel, Holzleim und etwas Schleifpapier.

Das Werkzeugaufgebot fällt dagegen überraschend vielseitig aus. So brauchen wir natürlich den Akkuschrauber und zwei Bohrer, von denen einer zum Durchmesser der Schrauben passt und einer etwas kleiner ausfällt. Als weitere Aufsätze sollten Lochsäge und Kegelsenker nicht fehlen. Dazu kommen noch die Stichsäge, eine Handkreissäge (in unserem Fall für die Gehrungen), ein Schleifroller und ein bis zwei Schraubzwingen. Maßband, Lineal und Stift dürfen ebenfalls nicht fehlen.

Bauteile zuschneiden

  • Alle Bauelemente ausschneiden
    zur Bildreihe
    © diybook | Die vorgezeichneten Teile werden nun mit der Stichsäge ausgeschnitten. Die Elemente des inneren Korpus müssen dabei besonders…
  • Sorgfältig ausgeschnittene Rückwand
    © diybook | Front- und Rückplatte des Vogelhauses müssen nicht so genau ausfallen. Theoretisch ist die äußere Form hier sogar frei wählbar…
  • Aussparungen innerhalb der Elemente vorbohren
    © diybook | Wir bleiben bei unserem ersten Entwurf, müssen jetzt aber noch die Binnenausschnitte herstellen. Mangels Tauchsägeblattes…
  • Aussparungen mit der Stichsäge ausschneiden
    © diybook | Die größeren Ausschnitte lassen sich nun bequem mit der Stichsäge herstellen. Auch unregelmäßige Formen sind so kein Problem.
<>

Um das Vogelhaus bauen zu können, müssen wir zuerst die Einzelteile ausschneiden. Das ist natürlich ein Fall für die Stichsäge! Bei den Teilen für den inneren Korpus achten wir darauf, dass diese sich im Maß exakt entsprechen. Sonst passt das Haus später nicht zusammen! Zur Not werden die Seiten noch etwas nachgeschliffen.

Die Seitenteile des inneren Korpus schneiden wir an der Oberkante mit etwas Überstand aus. Denn diese Kanten müssen wir noch mit der Kreissäge auf Gehrung schneiden, so dass hier später das Dach aufliegen kann. Bei den beiden Fronten muss es nicht so genau werden. Unten sollten sie jedoch gleichmäßig abschließen.

  • Kreisrunde Löcher mit der Lochsäge ausschneiden
    zur Bildreihe
    © diybook | Kleinere, kreisrunde Löcher wie das Schlupfloch unter dem Giebel stellen wir mit der Lochsäge her. Das geht schnell und…
  • Sichtbare Außen- und Innenkanten mit dem Schleifroller abrunden
    © diybook | Abschließend werden Außenkanten und die Ränder der Ausschnitte mit dem Schleifroller bearbeitet, die Kanten abgerundet. Der…
  • Fertig ausgeschnittene und vorbereitete Bauteile
    © diybook | Alle Einzelteile sind fertig vorbereitet. Nun können wir unser neues Vogelhaus bauen!
<>

Nun fehlen noch die Binnenausschnitte. Ein Tauchsägeblatt brauchen wir dafür allerdings nicht. Stattdessen treiben wir mit dem Bohrer ein Loch in das Holz. Hier können wir anschließend mit der Stichsäge ansetzen und die Ausschnitte entlang der gezeichneten Konturen vornehmen. 

Für die kreisrunden Schlupflöcher unterhalb der Giebel greifen wir auf die Lochsäge zurück. Das geht am schnellsten! Dann werden alle Außenkanten und die Ränder der Ausschnitte mit dem Schleifroller bearbeitet. Nachdem alle Kanten abgerundet sind, folgt ein letzter Durchgang mit Schleifpapier.

Vogelhaus zusammenbauen

  • Zwischendecke und Seitenwand verschrauben
    zur Bildreihe
    © diybook | Die Konstruktion des inneren Korpus erfolgt auf einfache Weise: Die Bauteile werden in passender Position mit der Schraubzwinge…
  • Zweite Seitenwand verschrauben
    © diybook | Sind Bodenstück und Zwischendecke an einer Seite montiert, setzen wir auch die andere Seite auf. Dabei wiederholen wir das…
  • Front vorbohren und verschrauben
    © diybook | Als nächstes wird die Frontplatte symmetrisch aufgelegt und mit der Schraubzwinge fixiert. Beim Vorbohren ist darauf zu achten,…
<>

Alle Einzelteile sind fertig vorbereitet, so dass wir nun unser Vogelhaus bauen können. Die Arbeitsweise ist dabei immer gleich: Beginnend mit dem inneren Korpus werden immer zwei Bauteile, die miteinander verschraubt werden sollen, passend mit der Schraubzwinge aneinander fixiert.

In dieser Position lassen sich nun die Bohrlöcher anzeichnen und vorbohren. Die äußere Platte wird immer mit dem größeren, das innenliegende Holz mit dem kleineren Bohrer vorgebohrt. Dann folgen schließlich die Schrauben. Sollen die Schrauben versenkt werden, wird zuvor mit dem Kegelsenker gearbeitet.

  • Dach aufsetzen und Randabstand ausmessen
    zur Bildreihe
    © diybook | Nun kann das Dach aufgesetzt werden. Die erste Dachplatte wird probehalber angesetzt und der korrekte Randabstand bestimmt.…
  • Dach anhalten, Schraublöcher vorbohren und verschrauben
    © diybook | An den markierten Stellen wir vorgebohrt. Sind wir durch die äußere Platte durch, bohren wir mit einem kleineren Durchmesser…
  • Zweite Dachfläche montieren
    © diybook | Die erste Dachplatte ist montiert, der Bau des Vogelhauses geht schnell voran. Bei der zweiten Platte erwarten Dich keine…
<>

Beim Befestigen der Front und der Rückwand sollte Wert darauf gelegt werden, dass das Vogelhaus am Ende gerade steht. Zudem ist hier besonders darauf zu achten, beim Vorbohren die angrenzenden Holzteile zu treffen. Ist das geschafft, muss nur noch das Dach aufgesetzt werden.

Das Dach selbst stellt an das handwerkliche Talent keine besonderen Herausforderungen mehr. Vor dem Befestigen ist allerdings zu berücksichtigen, dass die Randabstände zu beiden Seiten gleich ausfallen. Das Fixieren der Dachplatten erfolgt genau wie schon bei den anderen Teilen.

Extras anbringen

  • Am Vordach Dübellöcher erstellen und Holzdübel einsetzen
    zur Bildreihe
    © diybook | Die Bretter für das Vordach werden ohne Gehrung auf Kante verschraubt. Danach werden an einer der Giebelseiten zwei Löcher…
  • Naturmaß der Dübellöcher auf Vogelhaus übertragen
    © diybook | Das Vordach wird so angehalten, dass es einige der Schrauben an der Front überdeckt. Dann werden die Positionen der Holzdübel…
  • Dübellöcher erstellen und Vordach verleimen
    © diybook | An den markierten Stellen werden Löcher für die Dübel erstellt. Dann wird das Vordach an der Stoßseite mit Leim bestrichen,…
  • Zutrittsstufe auf gleiche Weise vorbereiten
    © diybook | Die Schwelle für den Eingangsbereich wird auf die gleiche Weise befestigt wie das Vordach. Nachdem die Löcher gebohrt und die…
<>

Zwei Elemente fehlen noch, um den Bau des Vogelhauses abzuschließen: das Vordach und die Türschwelle. Diese werden jedoch auf etwas andere Seite montiert. Die beiden Teile des Vordachs werden zunächst auf Kante verschraubt. Dann werden auf einer der Giebelseiten zwei Löcher für Holzdübel gebohrt.

Die Dübel werden eingesetzt und das Vordach als Ganzes an die Frontplatte gehalten, um die exakte Position der Dübel auf diese zu übertragen. Dann werden auch in der Front zwei Löcher gebohrt. Die Stoßseite des Vordachs wird geleimt, das Bauteil aufgesteckt und festgedrückt. Das Anbringen der Schwelle erfolgt auf selbe Art.

Bezugsfertiges Haus

  • Fertiges Vogelhaus
    zur Bildreihe
    © diybook | Und damit wäre das diybook Vogelhaus auch schon fertiggestellt! Wer hätte gedacht, wie leicht sich ein ganz individuelles…
<>

Und schon ist das neue Vogelhaus fertig! Tatsächlich haben zwei Elemente das Bauen wesentlich beschleunigt: das Vorfertigen der Einzelteile; und der Umstand, dass der Zusammenbau immer nach derselben Methode erfolgt. Auf das Ergebnis sind wir mächtig stolz! Wenn Dir das Zusammenbauen zu schnell ging, kannst Du Dir alles noch einmal Schritt für Schritt in unserer Video-Anleitung ansehen.

Wie leicht sich doch ein ganz individuelles Vogelhaus selber bauen lässt. Wer auf noch mehr Exklusivität setzt, versieht die Holzkonstruktion jetzt noch mit einem ausgefallen Anstrich. So oder so, die Vögel im Garten werden dankbar sein für diese luxuriöse Futterquelle!

Im Winter haben es unsere gefiederten Freunde im Garten wahrlich nicht leicht, denn das Nahrungsangebot für überwinternde Vögel fällt bei Schnee und Kälte spärlich aus. Zeit also, das Vogelhaus aufzustellen! Doch Moment! Diesmal soll es nicht irgendwas sein. Wir wollen ein Vogelhaus mit Stil. Und deshalb bauen wir es lieber gleich selbst. Begleite uns dabei! Wir demonstrieren in dieser Anleitung, wie sich ein kreatives Vogelhaus selber bauen lässt!
  • Plan auf Holzplatte übertragen
    © diybook | Der erste Schritt, wenn man ein Vogelhaus selber bauen will, ist das Design. Die Konturen der einzelnen Bauteile werden dann mit Stift und Lineal auf die Holzplatte übertragen.
  • Plan als Vorlage herunterladen
    © diybook | Wer keine eigenen Entwürfe für das Vogelhaus zu Papier bringt, kann auf die Schablonen für das diybook Vogelhaus zurückgreifen. Diese bieten wir zu Beginn des Artikel als kostenlosen Download an.
  • Alle Bauelemente ausschneiden
    © diybook | Die vorgezeichneten Teile werden nun mit der Stichsäge ausgeschnitten. Die Elemente des inneren Korpus müssen dabei besonders symmetrisch ausfallen und werden zur Not passend nachgeschliffen. Die Oberkanten der Seitenteile werden auf Gehrung geschnitten.
  • Sorgfältig ausgeschnittene Rückwand
    © diybook | Front- und Rückplatte des Vogelhauses müssen nicht so genau ausfallen. Theoretisch ist die äußere Form hier sogar frei wählbar. Wer etwa lieber eine Violine statt eines Hauses will, kann die Platten entsprechend zuschneiden.
  • Aussparungen innerhalb der Elemente vorbohren
    © diybook | Wir bleiben bei unserem ersten Entwurf, müssen jetzt aber noch die Binnenausschnitte herstellen. Mangels Tauchsägeblattes machen wir mit dem Bohrer ein Loch, an dem wir dann mit der Stichsäge ansetzen können.
  • Aussparungen mit der Stichsäge ausschneiden
    © diybook | Die größeren Ausschnitte lassen sich nun bequem mit der Stichsäge herstellen. Auch unregelmäßige Formen sind so kein Problem.
  • Kreisrunde Löcher mit der Lochsäge ausschneiden
    © diybook | Kleinere, kreisrunde Löcher wie das Schlupfloch unter dem Giebel stellen wir mit der Lochsäge her. Das geht schnell und hinterlässt ein überzeugendes Ergebnis.
  • Sichtbare Außen- und Innenkanten mit dem Schleifroller abrunden
    © diybook | Abschließend werden Außenkanten und die Ränder der Ausschnitte mit dem Schleifroller bearbeitet, die Kanten abgerundet. Der Feinschliff erfolgt schließlich mit etwas Schleifpapier.
  • Fertig ausgeschnittene und vorbereitete Bauteile
    © diybook | Alle Einzelteile sind fertig vorbereitet. Nun können wir unser neues Vogelhaus bauen!
  • Zwischendecke und Seitenwand verschrauben
    © diybook | Die Konstruktion des inneren Korpus erfolgt auf einfache Weise: Die Bauteile werden in passender Position mit der Schraubzwinge fixiert, so dass wir direkt von außen in beide Bretter vorbohren können. Für das innere Brett verwenden wir aber einen kleineren Bohrdurchmesser. Abschließend kommt die Schraube.
  • Zweite Seitenwand verschrauben
    © diybook | Sind Bodenstück und Zwischendecke an einer Seite montiert, setzen wir auch die andere Seite auf. Dabei wiederholen wir das Verfahren. Haben die Schrauben keinen Flachkopf, werden die Löcher noch mit dem Kegelsenker bearbeitet, um die Köpfe versenken zu können.
  • Front vorbohren und verschrauben
    © diybook | Als nächstes wird die Frontplatte symmetrisch aufgelegt und mit der Schraubzwinge fixiert. Beim Vorbohren ist darauf zu achten, dass auch wirklich die unten anliegenden Holzplatten getroffen werden. Sobald die Frontplatte in Position ist, kommt die Rückwand an die Reihe.
  • Dach aufsetzen und Randabstand ausmessen
    © diybook | Nun kann das Dach aufgesetzt werden. Die erste Dachplatte wird probehalber angesetzt und der korrekte Randabstand bestimmt. Dann erfolgt erneut das Anzeichnen der Bohrlöcher.
  • Dach anhalten, Schraublöcher vorbohren und verschrauben
    © diybook | An den markierten Stellen wir vorgebohrt. Sind wir durch die äußere Platte durch, bohren wir mit einem kleineren Durchmesser weiter. Dann folgt der Kegelsenker und schließlich die Schraube.
  • Zweite Dachfläche montieren
    © diybook | Die erste Dachplatte ist montiert, der Bau des Vogelhauses geht schnell voran. Bei der zweiten Platte erwarten Dich keine größeren Hürden mehr.
  • Am Vordach Dübellöcher erstellen und Holzdübel einsetzen
    © diybook | Die Bretter für das Vordach werden ohne Gehrung auf Kante verschraubt. Danach werden an einer der Giebelseiten zwei Löcher gebohrt und mit Holzdübeln bestückt.
  • Naturmaß der Dübellöcher auf Vogelhaus übertragen
    © diybook | Das Vordach wird so angehalten, dass es einige der Schrauben an der Front überdeckt. Dann werden die Positionen der Holzdübel auf die Front übertragen.
  • Dübellöcher erstellen und Vordach verleimen
    © diybook | An den markierten Stellen werden Löcher für die Dübel erstellt. Dann wird das Vordach an der Stoßseite mit Leim bestrichen, aufgesteckt und festgedrückt.
  • Zutrittsstufe auf gleiche Weise vorbereiten
    © diybook | Die Schwelle für den Eingangsbereich wird auf die gleiche Weise befestigt wie das Vordach. Nachdem die Löcher gebohrt und die Holzdübel angebracht sind, wird das Bauteil mit etwas Holzleim an der Front angebracht.
  • Fertiges Vogelhaus
    © diybook | Und damit wäre das diybook Vogelhaus auch schon fertiggestellt! Wer hätte gedacht, wie leicht sich ein ganz individuelles Vogelhaus selber bauen lässt?
<>

Es hat bereits Tradition: Pünktlich zu Winterbeginn werden im Garten Futterschalen aufgestellt und Meisenknödel an Bäume gehangen, damit es unsere gefiederten Freunde in der kalten Jahreszeit weniger schwer haben. Der Klassiker aber ist immer noch das gute alte Vogelhaus, das mal mehr, mal weniger gekonnt die Blicke auf sich zieht. Wir wollen es in diesem Winter richtig machen und haben daher kurzerhand beschlossen, dass wir uns einfach ein kreatives Vogelhaus selber bauen!

In dem unten folgenden Video kannst Du Dir nicht nur das Ergebnis anschauen, sondern uns auch auf dem Weg dorthin begleiten. Wir führen Schritt für Schritt vor, wie sich ein einzigartiges Vogelhaus selber bauen lässt – vom Zuschneiden der Einzelteile bis zum Verleimen von Wänden und Dach (Schablone am Ende dieser Seite). Anschließend werfen wir das Ganze noch mit einem passenden Anstrich in Schale. Neugierig? Dann werde kreativ und sei mit dabei!

Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.